Viele Gerüchte haben behauptet, dass die Änderungen von Jonathan Ive zur Folge haben werden, dass die neueste Version von iOS 7 nicht rechtzeitig zum Verkaufsstart des iPhone 5S bereitsteht. Dies wiederum hätte zur Folge gehabt, dass das iPhone 5S und auch die Software erst im Herbst ausgeliefert werden hätte können. iOS 7 wird daher planmäßig zur WWDC vorgestellt und ein sehr schön überarbeitetes Design aufweisen. Diese Informationen stammen anscheinend aus einem internen Dokument von Apple, welches in die Hände von Informanten gekommen ist.

OS X-Division hilft aus!
Dennoch war der Zeitplan für das neue iOS 7 sehr knapp gesteckt und die Entwickler von OS X mussten, wie wir bereits berichtet haben, bei der Entwicklung des neuen Systems aushelfen. Jonathan Ive sah den Entwicklertrupp als Notwendigkeit an, um die Deadlines zu halten. Dieses Vorgehen zeigt, welche Macht und Schlüsselposition Jony mittlerweile bei Apple hat. Wir sehen Jonathan Ive nun wirklich als neuen Steve Jobs, da er sowohl Mitspracherecht bei der Software als auch bei der Hardware hat.

TEILEN

Ein Kommentar