Viele Designer beschäftigen sich in letzter Zeit mit dem zukünftigen Aussehen des iPhone 6, nachdem eigentlich schon mehr oder weniger als gesichert gilt, dass es beim iPhone 5S wahrscheinlich keine wesentlichen Änderungen geben wird. Bei diesem Mock-up eines österreichischen Designers geht es vor allem um die Thematik, das Display zu vergrößern, aber dabei die momentanen Abmessungen des iPhones beizubehalten.
Herausgekommen ist dabei ein iPhone 6 mit einem 4,56-Zoll Retina+-Display mit demselben Seitenverhältnis von 16:9 wie beim aktuellen iPhone. So wie bei der Konkurrenz, darf natürlich die FULL HD-Auflösung von 1920 x 1080 Pixel nicht fehlen. Auch über iOS 8 hat sich der Designer bereits Gedanken gemacht und sich dabei an den klaren und einfachen Stil von Jonathan Ive gehalten. Im Lockscreen gibt es, neben den verpassten Anrufen und den Kurznachrichten bzw. E-Mails, auch das aktuelle Wetter und die Vorhersage des Standortes zu sehen.

Wir finden das Design ziemlich gut. Vor allem mit dem größeren Display bei gleichen Abmessungen, könnten wir uns durchaus anfreunden. Was meint ihr dazu?

TEILEN

24 comments

  • verstehe nicht ganz das gejammer über displaygrößen, will man kleiner kauft man kleiner, will man größer so hat jeder laden oder store das richtige dabei. ich finde jeder sollte sich fragen was man mit seinem phone oder tablet machen will. lesen, surfen, spielen, fotos oder videos schauen ... vielleicht wie manch verrückte sogar nur telefonieren? danach sollte man kaufen ;) und mir ehrlich gesagt wurscht ob das gerät von APPLE, SAMSUNG oder anderen herstellern kommt, fehlerfrei funktionieren muss es....Statussymbole brauch ich nicht, weil eh sogut wie alles MADE IN CHINA ist
  • Finde ich gut. Es gefällt! Bei gleicher Größe des iPhone, würde ich ein größeres Display sehr begrüßen. Allerdings sollten die Masse keinesfalls größer werden, denn das iPhone 5 hat die perfekte Größe. Ich hoffe Apple wird nie so riesen Telefonzellen bauen wie Samsung und Co. Das ist eine Zumutung. Hat mit Smartphone nichts mehr zu tun.
  • Ich finde das jeder seine eigene meinung dazu bilden kann. bzgl. des mock ups es ist so das es sich den samsung handys s3 und s4 annähert und das ist, um es leider zu sagen schade und bald ein kopieren von samsung meiner meinung nach finde ich die größe des i5 genau richtig nicht zu groß aber auch nicht zu klein was den trend zu größeren displays angeht: es gibt einen sogenannten sweet hotspot und dieser is bei 4" bzw. 4,2" (bis dahin könnte man das iphone auch noch vergrößern aber nicht weiter) die meisten hersteller sagen, dass man mit einem größeren display ein besseres handling, feeling, und robust heit im Gehäuse des smartphones bzw dann manchmal auch schon phablet verbauen kann und so sich es auch dem user besser geht
  • Ich hätte gerne ein minimal größeres Display, 4,8 Zoll, oder so. Das iPhone 2-3 Millimeter breiter und fast kein Rahmen. Dann dürfte es, von der Länge, sogar kleiner als das iPhone 5 sein. Homebutton irgendwie anders gelöst. Entweder fühlbarer druckpunkt, oder irgendwie am Rand.
    • Das Wallpaperdesign soll eine Hommage an die iPod Ära sein. ist auf dem mockup ein wenig heftig, aber in Natur am iPhone macht es sich prima! bzgl Displaygröße: hier ging es mir darum das größt mögliche raus zu holen ohne wirklich die Handlichkeit des iPhone 5 zu verzichten. und der Trend geht allgemein hin zu größeren Displays, wobei Samsung G S4 schon eher ein Phablet ist als Smartphone! und ehrlich, würden wir nach dem Meister gehen, hätte das iPhone 5 auch noch einen 3,5 Zoll Bildschirm. LG szda
    • hmmmm danke für die Inspiration! aber sollte hier nicht auch ein bisschen Innovation zum Einsatz kommen? Die Smartphone Branche entwickelt sich ja teils rasant und natürlich kann niemand, nicht mal Apple, alle Wünsche erfüllen. aber ich denke so wie hier ist es gut getroffen. immerhin wird das iPhone ja nicht größer als das aktuelle iPhone 5.
    • Ich wünsche mir auch ein größeres Display. Nicht, dass es größentechnisch in Richtung Galaxy S4 geht, sondern einfach ein etwas breiteres, damit man sich nicht ständig vertippt. Alternativ wäre auch eine Weiterentwicklung der Autokorrektur wünschenswert, dann kann man sich auch durchaus mal vertippen, ohne dass gleich irgendwelches Kauderwelsch dabei rauskommt. Die Hauptsache ist, dass Apple nicht solche Displays verbaut wie Samsung & Co., denn diese haben einen extremen Blaustich, der mich tierisch nerven würde. Die Idee von Franz Klammer finde ich auch ganz gut - nur leider wird es wohl noch dauern, bis die entsprechenden Bauteile, die sich aktuell im Rahmen verbergen, so klein sind, dass man die Idee umsetzen könnte.