Lumia 800 Nokia Apple News Österreich Mac Windows Mobile

Tomi Ahonen, einer der Ex-Manager von Nokia, ist nicht gerade bekannt dafür seine Worte weise zu wählen. Eher ist er bekannt, die Wahrheit auf den Tisch zu packen. So hat er in einem Interview gesagt, dass die Smartphone-Verkäufe in Großbritannien deutlich eingebrochen sind. Demnach sei die Strategie des großen Bruders Microsoft äußerst „schlecht“ und die Strategie werde nicht gut für Nokia sein.

Nach der Ankündigung, dass Microsoft in die Firmenstruktur von Nokia eingreife, seien die Verkäufe von Nokia nochmals deutlich „gesackt“ und man konnte nicht mehr genügend Smartphones verkaufen. Weiters sei die Einstellung von Nokias Betriebsystem MeeGo ein großer Fehler gewesen, da man sich nun auf die Entwickler von Microsoft verlassen muss und keinen direkten Einfluss mehr auf die Entwicklung des Betriebssystems hat.

Ob es sich wirklich als Fehler herausstellt werden die nächsten Monate und Jahre zeigen. Die Verkaufszahlen der neuen Lumia-Serie ist zwar besser als die der älteren Modelle, aber man ist dennoch über die Einführung der neuen Modelle enttäuscht.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel