Kaum zu glauben, aber kurz nach der Veröffentlichung der ersten iPad-Prototypen aus dem Jahr 2002, sind nun auch die ersten iPhone Prototypen ans Tageslicht gekommen. Erstaunlicherweise hat Apple zu diesem Zeitpunkt schon die Farbe weiß als grundlegendes Element der iPhone-Linie vorgesehen. Im späteren Verlauf hat man sich dann aber für schwarz und Aluminium entschieden. Der gezeigte Prototyp zeigt ein sehr kantiges Design und eine „bauchige“ Rückseite. Auf den ersten Blick sieht der iPhone-Prototyp aus, wie ein Nokia-Smartphone der heutigen Generationen.

Das Display des ersten iPhones ist sehr ähnlich dem des jetzigen iPhones. Auch der Home-Button wurde schon eingeplant. Über eine Kamera verfügte das iPhone jedoch noch nicht. Auf dem Screen ist aber eine Kamera-App zu sehen. Ansonsten gibt es bei dem Prototypen noch keine „Knöpfe“ oder externe Bedienelemente oder Anschlüsse! Wahrscheinlich handelt es sich hierbei wirklich nur um ein Geschmacksmuster.

Hättet ihr das iPhone in dieser Form gekauft?

TEILEN

3 comments