iphone-7-four-speakers2

Die Flut an iPhone-Dummies mit denen wir überschüttet werden ist im schwer überschaubar und es lässt sich kaum noch differenzieren, welche Geräte wirklich echt sind und welche Geräte einfach nur mit Photoshop so aufgebaut worden sind, um eine Schlagzeile zu ergeben. Genau so verhält es sich auch mit einem neu aufgetauchten Foto, welches als nicht zu 100% „echt“ eingestuft werden kann. Auf diesem Foto ist zu sehen, dass das iPhone sowohl oben als auch unten Lautsprecher bekommen hat und damit dem Vorbild des iPad Pro folgt. Leider sind dies aber auch die ersten Bilder solch einer Bauweise und man sollte vorsichtig sein, wenn man an diese Gerüchte glauben will.

Kameraloch auch deutlich größer
Doch es gibt noch weit größere Veränderungen, die wir so in dieser Form noch nicht gesehen haben. Auf der Rückseite werden die Antennen-Bändern sehr gut versteck und sind kaum noch vom Gehäuse zu unterscheiden. Weiters kann man sehr gut ein vergrößertes Kamera-Loch entdecken, welches mit einem anderen Blitz ausgestattet ist als bei den anderen Modellen. Auch der Kamera-Ring ist etwas größer und man kann davon ausgehen, dass die Kamera noch weiter aus dem Gehäuse steht als angenommen.

Ob das nächste iPhone so kommen wird, kann derzeit nicht beurteilt werden, da dies wirklich die ersten „Beweise“ für solche Features wären und sich nicht mit den allgemeinen Gerüchten rund um das iPhone decken. Dennoch steckt in jeder Meldung ein Fünkchen Wahrheit und vielleicht sehen wir hier auch einen frühen Prototypen.

QUELLE9to5mac
TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel