iphone7_dummy

Jetzt wird die Informationslage bezüglich des iPhone 7 immer konfuser. Der Grund dafür sind widersprüchliche Informationen, die nun gestreut werden. Noch heute am Wochenende haben wir darüber berichtet, dass Apple daran denkt, keinen Smart Connector in das iPhone 7 zu verbauen. Nun soll von einem anonymen Tipp-Geber ein iPhone 7-Dummy fotografiert worden sein, der das iPhone 7 zeigen soll. An der Rückseite erkennt man genau, dass Apple das Antennen-Design deutlich verändert hat und nun eine plane Rückseite anbietet. Weiters steht auch die Kamera nicht mehr aus dem Gehäuse hervor und es lässt sich keine Dual-Kamera mehr erkennen – dafür aber ein Smart Connector.

Der Dummy zeigt auch bei näherer Betrachtung an der Unterseite keinen Kopfhörer-Anschluss, was auch gegen die aktuellen Gerüchte spricht, wonach Apple Bauteile produzieren lässt, die doch einen Anschluss aufweisen. Entweder hat Apple das Streuen von Gerüchten wirklich gezielt gesteuert und versucht somit die Apple-Blogs mit Falschinformationen zu überfluten, bis keiner mehr weiß, was nun wirklich Sache ist, oder man hat eine Lücke im System, die noch nicht gestopft werden konnte.

Es wird auf jeden Fall interessant, ob die Gerüchte rund um das iPhone 7 wirklich stimmen. Sollte das Gerät nämlich wirklich so aussehen, wäre dies für Apple kein Schritt nach vorne, sondern eher ein Schritt zurück und viele Kunden werden sich bei einem fast gleichgebliebenen Design von dem neuen Flaggschiff abwenden.

TEILEN

2 comments