iphone7_plus_render

Nun ist es soweit: Es sind detaillierte CAD-Skizzen des iPhone 7-Modells von Apple aufgetaucht und diese Skizzen zeigen sehr eindrucksvoll, was sich alles beim neuen iPhone verändern wird. Grundlegend lässt sich feststellen, dass es beim iPhone 7 wahrscheinlich drei große Veränderungen geben wird, die man als Apple-Fan erst einmal verkraften muss. Gelinde gesagt sind wir etwas erstaunt, dass Apple solch ein Gerät auf den Markt bringt (wenn es wirklich so aussehen sollte) – aber nun zu den Veränderungen, die von Apple angestrebt werden.

Dual-Kamera mit enormen Hügel
Apple will offenbar eine Dual-Kamera verbauen, die im Verhältnis weit aus dem Gehäuse hinaus steht und somit auch einen enormen „Hügel“ erzeugt, der unserer bescheidenen Meinung nach nicht gerade gut ankommen dürfte. Mit diesem Hügel ist man fast gezwungen eine Hülle zu verwenden, um es halbwegs gerade auf den Tisch legen zu können.

Kein Kopfhörer-Anschluss
Wenn es nach diesen CAD-Skizze geht, hat Apple wirklich auf den Kopfhörer-Anschluss verzichtet und wird wahrscheinlich eine Lightning-Lösung anbieten. Weiters hat das Unternehmen auch auf Stereo-Lautsprecher verzichtet, was wir nicht verstehen, da der nötige Platz vorhanden gewesen wäre. Wahrscheinlich wollte man das Mikrofon an der Unterseite aber nicht umbauen, somit fällt auch dieses Feature ins Wasser.

Smart-Connector
In dieser Skizze ist der Smart-Connector noch zu sehen und es wird daher nun davon ausgegangen, dass dieser zumindest bei den großen Geräten integriert wird. Ob man auch beim regulären iPhone 7 damit rechnen kann, ist noch unbekannt. Wir sind von dem kompletten Aussehen des iPhone 7 etwas enttäuscht, da Apple die Form und auch die Bauweise selbst kaum verändert hat und auf ein Design setzt, welches im Wesentlichen jetzt schon zwei Jahre alt ist – eigentlich nicht die Art von Apple.

QUELLEStuff.tV
TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel