ImageUploadedByiMore Forums1386030740.754692

Wie jedes Jahr, beehrt uns ein neuer angeblicher „Fehler“ des gerade eben erschienen iPhones und wandert durch die Medien. Diesmal hat man es auf die „Wärme“ des iPhone 6S abgesehen und bezeichnet den neuen Fehler bereits als „Heatgate“. Anscheinend soll das neue iPhone an der Rückseite sehr warm werden und das soll vielen Nutzern als unangenehm auffallen. Teilweise soll das Gerät so warm werden, dass der Blitz an der Rückseite aufgrund der Überhitzung nicht mehr funktioniert. Dieser Fehler ist aber nur bei einigen Nutzern aufgetreten und kein Massenphänomen.

Bei 13 Millionen Geräten passiert immer etwas
Wir möchten diesen angeblichen Fehler nun nicht unter Teppich kehren, aber bei 13 Millionen Geräten kann durchaus auch einmal ein Gerät dabei sein, welches vielleicht nicht zu 100% richtig funktioniert. Aus diesem Grund sehen wir solch eine Thematik immer als sehr schwierig an, da man beim Bendgate des iPhone 6 auch gesehen hat, dass dies nur Einzelfälle waren und man sich im Normalfall keine Sorge machen musste. Genau so wird es wahrscheinlich auch bei diesem Fehler sein und es wird versucht, das Gerät wieder in das falsche Licht zu rücken.

Wir werden auf jeden Fall das Thema weiter verfolgen, gehen aber davon aus, dass es im Sand verlaufen wird.

QUELLEReddit
TEILEN

9 comments