iphone-5s-camera-20130910

Nun ist Apple erneut ein sehr großer Kunde ins Netz gegangen und man kann nun „Ford“ unter den erfolgreichen Businesskunden begrüßen. Die Autobauer aus den USA wollen weg von den alten BlackBerry-Geräten hin zu neuen iPhones. Insgesamt sollen über 9.000 Stück an den Autobauer geliefert werden und das wird wahrscheinlich erst der Anfang sein. Starten wird Apple mit der Ausstattung von 3.000 Mitarbeitern und im Laufe des Jahres sollen nochmals 6.000 Smartphones dazukommen. Somit ist auch hier der Trend hin zum iPhone angekommen.

Sollte dieser Deal wirklich gut funktionieren, kann Apple auf weitere Aufträge aus dieser Branche hoffen und gräbt BlackBerry damit immer mehr Businesskunden ab. Für Apple ist dies sicherlich sehr gut, aber für BlackBerry erneut ein herber Schlag. Ob es noch weitere Verhandlungen mit Autobauern gibt, ist nicht bekannt. Es kann aber sehr gut sein, da Apple für viele Autohersteller CarPlay zur Verfügung stellt und damit den Weg für iPhones ebnen würde.

QUELLEBloomberg
TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel