ipjone7_render2

Die Gerüchte rund um die Speicherpolitik von Apple gehen in eine neue Runde und man geht im Moment davon aus, dass Apple beim neuen iPhone 7 auf eine maximale Speicherkapazität von 256 GB setzen möchte. Dies könnte aber bedeuten, dass Apple auch die Speicherbelegung der anderen Modelle überdenkt. Es wird derzeit darüber spekuliert, dass Apple das Einsteigermodell mit 32 GB, das mittlere Modell mit 128 GB und das große Modell mit 256 GB ausstatten könnte.

ScanDisk ermöglicht den Einbau
Fakt ist, dass die Speicherbänke mit 256 GB immer sehr groß waren und nun offenbar eine Möglichkeit gefunden wurde, dies zu ermöglichen. Die 256 GB-Speicherbank von ScanDisk ist nun sogar kleiner als die momentane 128 GB-Speicherbank und das könnte den Weg für eine neue Speicherpolitik öffnen. Weiters werden 4K-Videos und Live-Fotos immer Speicherhungriger und hier muss Apple auch entgegen wirken.

QUELLEHDBlog
TEILEN

2 comments