cs23wvkw8aal8ge

Als Apple den Kopfhörer-Anschluss beim neuen iPhone 7 entfernt hat, gingen die Wogen in der gesamten Community und auch in der restlichen Presse sehr hoch. Doch nun scheint Apple erneut die Vorreiterrolle übernommen zu haben und läutet das Sterben eines Anschlusses ein der es jahrzehntelang in fast jedes mobile Gerät geschafft hat. Laut neuesten Informationen ist nämlich auch der größte Smartphone-Hersteller – Samsung – daran interessiert, den veralteten Anschluss zu entfernen und auf eine neue und deutlich bessere Lösung zu setzen. Angeblich sollen auch andere Hersteller an digitalen Steckern für den Kopfhörer arbeiten, um den Anschluss aus ihren Geräten zu entfernen.

Jeder Hersteller mit eigenen Kopfhörern
Das Ziel selbst dürfte aber sehr klar sein. Durch eigene Standards werden Hersteller dazu gezwungen, eigene Kopfhörer speziell für das Smartphone zu entwickeln und auch die Hersteller selbst können in den Markt einsteigen und mit Lizenzzahlungen der Hersteller wieder Geld verdienen. Somit wird es wahrscheinlich auch dem einheitlichen Standard langsam aber sicher an den Kragen gehen und es ist zu befürchten, das dann für den Genuss von Musik via Kopfhörer einige Adapter für die Verwendung von verschiedenen Geräten notwendig sein könnten.

Was haltet ihr von dieser Entwicklung?

TEILEN

5 comments

  • Totaler Schwachsinn, das die Hersteller auf eine eigene Lösung steuern wollen. Die Hersteller wollen möglichst wenige Anschlüsse am Gerät haben. Dadurch bleibt Ihnen nur Micro-USB und USB-C aktuell. Kein Hersteller außer Apple kann es sich leisten einen eigenen Standard alleine durchzusetzen.Ausserdem ist Bluetooth ist inzwischen bereits erste Wahl, wenn es um schnurlose Audiosysteme angeht. Die Qualität der chinesischen BT-Geräte sind teilweise super für ein paar Euronen. Und für Speziallösungen sind bereits WiFi-Systeme erhältlich, also kann man ruhigen Gewissens auf den Kopfhörerport verzichten. Meine chin. Bluedio Over Ear-Headset(Werbung!!!) haben eine Akkulaufzeit von mehr als 40h, haben eine super Soundqualität für meine Verhältnisse und damit bin ich bestens bedient. Das einzige woran alle zu knabbern haben sind die Mikrofone bei Smartphones. Das ist noch eine harte Nuss für alle, egal ob mit/ohne Kabel.
  • Das erinnert mich an die alten Handy Zeiten wo jedes Handy einen eigenen Kopfhörer Anschluss hatte und man immer nur die vom Hersteller für viel Geld kaufen musste Und dann waren die auch meist nicht die besten
  • Das der Klinkenanschluss weg fällt, steht schon länger fest. Das hat aber nix mit Apple zu tun und Apple war, ist aber kein Vorreiter. LeEco und Lenovo haben dieses Jahr schon vor Apple Smartphones ohne Klinkenanschluss raus gebracht, die auf USB-C setzen. Wenn jetzt aber jeder Hersteller, wie zB Samsung, einen eigenen Kopfhörerausgang bauen wollen, wird das nix.