iphone-6s-rose-gold

Die Hitzewelle wird in den nächsten Tagen seinen Höhepunkt erreichen und das Thermometer wird deutlich über die 30 Grad Marke klettern. Aus diesem Grund wollen wir euch auf einige Verhaltensweisen hinweisen, die durchaus wichtig sind. Beispielsweise soll kein iPhone/Smartphone oder iPad/Tablet im Auto zurückgelassen werden, das nicht im Schatten steht, da die Innentemperatur des Fahrzeuges schnell auf über 60 Grad ansteigen und dies zu einem aufblähen des Akkus führen kann. Im schlimmsten Fall könnte der Akku sogar explodieren, was nicht gut enden könnte. Daher bitte alle elektronischen Geräte mit Akku nicht im einem in der Sonne geparkten Auto zurücklassen.

Windschutzscheibe und das Smartphone als Navi
Wenn man Richtung Sonne fährt und das iPhone beispielsweise hinter der Windschutzscheibe als Navi verwendet, brennt die Sonne auf die Rückseite des iPhones und heizt das Gerät zusätzlich auf. Hier können Oberflächentemperaturen entstehen, die bis zu 70 Grad erreichen können. Aus diesem Grund sollte man hier auch immer darauf achten, dass das iPhone an eine geschützten Ort gelagert wird, sollte man damit navigieren. Werden diese Tipps beachtet, kann man sich sicher sein, dass dem iPhone auf Dauer nichts passieren wird und dass der Akku eine lange Lebensdauer hat.

TEILEN

3 comments

  • Das iPhone gibt es seit 2007 und es wurden mittlerweile mehr als 700 Mio. Stück verkauft. Unter anderen wird es auch noch in einer Gegend entwickelt wo solche Temperaturen teilweise zum Durchschnitt gehören. Von wievielen explodierenden Akkus könnt ihr explizit unter Angabe von Fakten weltweit berichten oder gehört ihr mittlerweile zum Axel Springer Verlag und habt demnächst ne eigene Kategorie in der BILD Zeitung???
  • Wenn jemand so ein teures Smartphone im Auto zurück lassen sollte, ist er wirklich selber schuld. Wenn es so heiß ist, benutzt mal eigentlich volle Pulle die Klimaanlage, auch nach oben zur Windschutzscheibe. Da müsste es nicht so schlimm für das Handy sein.