smart_hero_mba_11

Wenn man jemanden fragen würde, wie viele iPhones täglich die Fabriken von Foxconn verlassen, dürften die wenigsten eine Zahl zwischen einer halben und einer Millionen nennen. Doch genau diese Spanne trifft laut Insidern zu und Foxconn produziert das Smartphone wirklich wie am Fließband. Rechnet man dies um, verlassen jede Sekunde rund 5-6 iPhones die Fabriken von Foxconn. Wahrscheinlich ist dieser Output immer noch zu wenig, da weltweit sicherlich mehr iPhones pro Sekunde geordert als produziert werden. Insgesamt 300.000 Mitarbeiter arbeiten nur für Apple und das iPhone. Anscheinend sei mit dieser Liefermenge die maximale Kapazität der Fabriken ausgeschöpft und Apple könne nicht mehr Geräte ordern.

iPhone 5S in Massen
Anscheinend hat sich Apple nun nur noch auf die Produktion von iPhone 5S-Modellen beschränkt, da es iPhone 5C-Modelle wie Sand am Meer gibt und keiner diese haben möchte. Somit kann man die Produktion deutlich vereinfachen und auch die Lieferzeit der Produkte deutlich senken. Wahrscheinlich wird Apple noch bis Weihnachten die Produktion so stark betreiben, bis man die Lager alle aufgefüllt hat. Erst dann können die Mitarbeiter von Foxconn mit einer Erleichterung rechnen.

TEILEN

4 comments

    • Europa, haha. Weißt du, wie egal Europa als Kundenstamm im Vergleich zu Amerika oder Asien für einen großen IT-Konzern wie z.B. Apple ist? ^^ Da könnte ganz Europa von der Samsung-Seuche befallen sein, würde Apple noch genügend iPhones in den anderen Kontinenten verkaufen. Wir (Europäer) werden doch schon seit Ewigkeiten immer uninteressanter und das nicht nur für Apple & Co! :D