iphone6_pf_spgry_5-up_ios8-print

Wie es scheint, will Apple das iPhone 6S Plus noch weiter vom iPhone 6 abheben als es jetzt schon der Fall ist. Wie Quellen berichten, soll sich Apple dazu entschlossen haben, die Force Touch-Technologie nur auf das iPhone 6S Plus zu bringen und nicht auch auf das iPhone 6. Der Grund dafür soll der benötigte Platz und auch der Energiebedarf des Features sein. Mit dem iPhone 6S Plus hat man bessere Möglichkeiten das Feature zu verbauen und natürlich auch mehr Energie dank größerer Batterie.

Was wird mit dem iPhone 6S?
Hier ist man sich noch sehr unschlüssig was Apple vor hat. Viele gehen davon aus, dass man das iPhone 6S Plus als „High-End-Smartphone“ ins Szene setzen will und das iPhone 6S als „normales iPhone“ in den Handel geht. Dann kommt noch das iPhone 6C ins Spiel und die untere Sparte wäre auch abgedeckt. Somit hätte Apple wie bei den iPods 3 Kategorien, die für jeden Verwendungszweck und für die meisten Geldbeutel etwas parat hält.

TEILEN

2 comments

  • Ist bei der Konkurrenz genauso. Beim iPhone 6 (Plus) doch jetzt schon. Kleinerer Akku, schlechtere Auflösung des Displays, kein Bildstabilisator in der Kamera, schlechtere Handhabung im Querformat zB bei Nachrichten und Emails.
  • Ich hätte absolut etwas gegen eine solche Strategie seitens Apple! Sollte Apple tatsächlich einen solchen Feature-Unterschied zwischen iPhone 6S und 6S Plus machen denke ich fühlen sich viele Kunden die ein Auge auf das 6S geworfen haben gelinde gesagt "verarscht". Ein iPhone ist ein iPhone und sollte sich meiner Meinung nach nur im Speicher, der Farbe und der Displaygröße unterscheiden. Ich besitze ein iPhone 6 und habe dieses wegen seiner Displaygröße gewählt und wäre sehr verärgert gewesen wenn das iPhone 6 Plus deutlich mehr Features geboten hätte. Ich denke auch andere sind hier meiner Meinung, da sie einfach kein Phablet besitzen wollen, und trotzdem keine Abstriche machen wollen.