Home iPhone Firma verkauft eigene iPhones

Firma verkauft eigene iPhones

5 95

Wie viele wissen, werden in China sehr oft Duplikate der beliebten iPhones verkauft. Dennoch werden diese immer mit einem sehr kreativen und doch ähnlichen Namen getauft, wie zB das MePhone. Nun hat sich eine brasilianische Firma gedacht, doch einfach ein “iPhone” zu verkaufen. Die Namensgebung ist zu 100% ident mit der Namensgebung von Apple. Auch das Design selbst erinnert sehr stark an das iPhone, ist aber nicht zu 100% nachgeahmt worden. Auf dem iPhone läuft Android und wird für deutlich weniger verkauft als das originale iPhone.

Firma steht das Recht zu!
Wenn man nun glaubt, dass sich das Unternehmen dieses Recht selbst gegeben hat irrt. So hat das Unternehmen schon im Jahr 2000 die Markenrechte an dem Namen “iPhone” beantragt und auch zugesprochen bekommen. Die Rechte gehören noch bis 2018 der Firma und man wird diese Rechte mit allen Mitteln verteidigen. Angebote von Seiten Apple wurde abgelehnt und auch das angestrebte Verfahren von Apple scheiterte. So kann Apple in Brasilien kein “iPhone” verkaufen oder muss Markenrechte pro verkauftem Gerät abtreten. Wir sind sehr gespannt, wie dies ablaufen wird.

5 Kommentare

  1. Der Name ist zwar ident, jedoch wird es bei denen “IPHONE” genannt und nicht “iPhone”….. angeblich sei dies in China gesetzlich gesehen nicht das gleiche :S
    die spinnen die chinesen xD

  2. Gefällt mir sehr gut. Apple klagt auch gegen jeden und alles, da kommt sowas gerade recht und das sag ich als iPhone Benutzer ;)

  3. Welch köstliche Ironie,
    iPhone mit Android OS haha

    Wenn es auch noch günstig ist (davon gehe ich mal aus) , wird in Brasilien nun nicht mehr die Antwort “iPhone” auf die Frage “was für’n Handy haste?” reichen, um “style” zu zeigen… ;-)
    LG

  4. Mal eine andere Sache, ich finde das Gradiente iPhone sieht dem Apple iPhone in keinster Weise ähnlich.
    LG hat ein Telefon – welches mal eine Zeitlang bei CSI:Miami benutzt wurde – welches diesem Gradiente iPhone sehr ähnelt. Aber IMHO weder dem Apple iPhone 3G noch dem 4.

Artikel kommentieren