iphone3gs.0

Das FBI hat ja bereits bekannt gegeben, dass man das vermeintliche iPhone 5C, welches einem Terroristen gehört hat, geknackt hat. Doch dies ist nur die halbe Wahrheit. Das FBI kann nicht jedes beliebige iPhone mit den aufgedeckten Sicherheitslücken knacken, sondern nur Geräte, die schon etwas älter sind. Beispielsweise ist es dem FBI nicht möglich ein iPhone 6S, 6 oder iPhone 5S auszulesen. Beim iPhone 5C scheint es aber noch möglich zu sein. Wahrscheinlich wird man hier einen Hardware/Software-Fehler ausnutzen, um in das System zu kommen. Diesen Fehler scheint Apple aber bei späteren Modellen schon entdeckt und ausgebessert zu haben.

Die Daten sind weiterhin sicher
Wer glaubt, dass bei Apple die Daten nicht sicher sind, hat bei älteren Geräten sicherlich recht. Wer aber auf ein neueres iPhone setzt, hat weiterhin die Sicherheit, für die Apple immer eingestanden ist und auch immer noch steht. Wahrscheinlich ist es aber auch nur eine Frage der Zeit bis das FBI auch neuere iPhones entsperren kann, aber dieses Spiel kann vermutlich ewig spielt werden, da Apple immer wieder neue Geräte und Software auf den Markt bringt, die deutlich besser geschützt ist und das FBI wieder nachbessern müsste.

QUELLEAppleinsider
TEILEN

5 comments