mini-dock

Es ist bekannt, dass Apple zusammen mit anderen Herstellern unterzeichnet hat, dass in den zukünftigen Produkten der Hersteller ein Micro-USB-Anschluss verbaut werden soll. Die meisten Hersteller haben sich auch an diese Abmachung gehalten und in ihre neuen Smartphones solch einen Anschluss verbaut. Apple hingegen hat nur einen Lightning auf Mikro-USB Adapter im Sortiment angeboten. Apple hat somit die Auflagen der EU erfüllt und unterstützt damit den gemeinsam entwickelten Standard. Doch das ist der EU jetzt auch ein Dorn im Auge und man will Apple dazu zwingen, einen direkten Mikor-USB Anschluss in das Gerät zu verbauen.

Gesetz soll Apple dazu bringen!
Ein passender Gesetzesentwurf liegt bereits bei der EU vor und das Parlament muss dem nur noch zustimmen. Sollte dies wirklich passieren, dürfte Apple keine Geräte mehr verkaufen, die (nur) mit Lightning-Anschlüssen ausgestattet sind. Natürlich ist die Firma in Cupertino nicht gerade begeistert über die Entwicklungen in der EU und man versucht den Entwurf so gut es geht zu verhindern. Ob dies Apple gelingen mag, ist noch unklar, da dieser Prozess teilweise Jahre in Anspruch nehmen kann. Wir sind der Meinung, dass man den Lightning-Anschluss nun beibehalten sollte, da Millionen an iPhone-Nutzern dann wieder neue Ladekabel und Ladestation kaufen müssten und dies sicherlich nicht gerade gut für die Umwelt wäre.

TEILEN

24 comments