Wie Bloomberg unter Berufung einer nicht bekannten Quelle nun berichtet hat, soll Jonathan Ive dramatische Änderungen unter iOS 7 vorgenommen haben. Jonathan Ive hat aber nicht das gesamte System über den Haufen geworfen, sondern sich nur mit bestimmten Themenbereichen auseinandergesetzt. Grundlegende Veränderungen wird es im Bereich Kalender und Mail geben. Hier soll Jonathan den Rotstift angesetzt haben, um eine neue Usability zu schaffen. Selbst wir wären sehr erfreut, wenn Apple in diesen Bereichen einige Neuerungen integrieren würde.

Was sich genau verändert haben soll, ist leider nicht bekannt. Grundsätzlich wird aber vermutet, dass sich Jonathan Ive auch bei den Bedienelementen eingemischt hat und eine neue Gestensteuerung integriert werden wird. Wir sind sehr gespannt und freuen uns sehr, wenn wir den ersten Blick auf das neue iOS werfen dürfen. Allen Spekulationen zufolge soll dies bereits zur WWDC 2013 oder vielleicht etwas früher passieren.

TEILEN

11 comments

  • Ich hoffe die intuitive bedinung werd es noch haben ich wollte nur das es zwar simple bleibt aber nur das diese skeomorphismus elemente verschwinden weil die displays sind jetz alle retina und es ist nicht mehr notwedig diese designtechnick immer noch zu haben es sollte wirklich was neues und modernes kommen naja , lassen wir uns überraschen wird das iPad 2 den eigentlich dabei noch unterstütz ????
  • Liebe Redaktion, ich bewundere euch... Ihr schafft es Artikel die teilweise mehrere hunderte Zeilen haben, in einen Macmania Artikel zusammen zuschneiden, der keine 20 Zeilen hat. Was dabei immens stört: - Ich will Euch Eure Englischkenntnisse nicht abstreiten, aber von Euren Amerikanischen Quellen (Appleinsider, 9to5mac, etc.) nehmt ihr weder Stil noch Infos mit. - Dadurch verheimlicht Ihr Euren Lesern sehr viel Information und Details. Ihr schürt dadurch nur Halbwissen und laute Aufschreie. News, Fakten, Information und vor allem Aufklärung und Klarstellungen sind Mangelware. - Aktuell seid Ihr leider nur ein bisserl besser als ein Newsticker, über den man vier, fünf Schlagwörter bekommt. - Wirkliche Infos bekommt man auf der Quelle oder anderen Seiten. - Ein paar eigene Artikel von Euch wären auch nicht schlecht, nicht immer nur die reine Übersetzung eines Artikels aus den englischen Newsseiten. - Ihr solltet überlegen Euch in iOS Mania umzubenennen. Der Mac bzw. OSX kommt stark zu kurz, vielleicht ist es aber auch nicht im Interesse eure Leserschaft, oder euer Knowhow ist (noch) nicht vorhanden. Ich schätze Eure Bemühungen für eine österreichische und Deutschsprachige Macseite. Aber ein bisserl mehr Arbeit könntet Ihr schon in Eure Seite reinstecken, Design ist nicht alles. ;) Genügend Klicks solltet Ihr schon haben und die Werbeeinnahmen sollten auch durch korrekte Artikel gerechtfertigt sein. LG Roadrunner
    • author
      Hi Roadrunner... Um nochmals auch dir eine Stellungnahme zu geben wie der "Hase läuft" - wir sind alle berufstätig und ruhen uns nicht auf unseren "Millionen" aus die wir durch Klicks generieren! Wir haben lange privates Vermögen in das Projekt gesteckt und welch Wunder,... die Kosten sind noch lange nicht hereingespielt worden! Also nix mit Millionen! Bitte bedenke, dass sowohl der Server als auch der komplette Betrieb von MacMania irgendwie finanziert werden muss und das ist nicht wenig! Wir schreiben sehr viele eigene Artikel (falls du das nicht nicht gesehen hast). Dennoch ist Zeit und Geld sehr knapp und wir versuchen immer das Beste rauszuholen. Wenn wir die angesprochenen Millionen erhalten und unserer normalen Arbeit nicht mehr nachgehen müssen, können wir gerne die gewünschte Qualität wie "der Standard" oder "Macwelt" bieten, die 5-10 Redakteure VOLLZEIT daran sitzen haben. Wir sind dir nicht böse, wenn du uns aufgrund deiner Gründe nicht mehr liest, aber mehr ist im Moment einfach nicht drin... dennoch nehmen wir deine Kritik an und versuchen uns zu verbessern (wie wir es immer versuchen)! Beste Grüße die Redaktion
      • Liebe Redaktion, bitte nicht immer gleich persönlich angegriffen fühlen! Das ist leider eine neumoderne (schlechte) Angewohnheit mit Kritik und Feedback umzugehen. Auf was ich eigentlich hinaus wollte: 7107 Facebook Fans, mehrere tausende Macmania App User und viele Leute die eure Seite ansurfen, sollten gscheit informiert werden. Durch diese Leute werdet Ihr finanziert und Eure Plattform. Ich habe Euch nicht unterstellt das Ihr hier ne goldene Nase verdient! Ich weiß wieviel Arbeit es ist so ein Werkl am Laufen zu halten. Aber dem Useraufkommen solltet Ihr mit Artikeln gerecht werden und nicht 15 Zeilen Sudleserei und Englisch übersetzen. Weiters habe ich nicht geschrieben das ich Euch nicht mehr lesen werde. Auch habe ich nicht geschrieben das ihr nicht Euer Bestes gebt. Nur den Wunsch, in Form von Feedback, nach mehr Recherche und sinnvolleren Artikeln. LG Roadrunner PS: Die Qualität des Standards als Vorbild zu nehmen finde ich mutig. Wenn Ihr so eine Community haben wollt wie der Standard bitte gerne. Den APA Pressetext kann ich mir selbst auch im Netz durchlesen, dafür brauch ich den Standard nicht und zu mehr sind die teilweise auch nicht im Stande.
      • Ich teile hier auch gerne die Meinung von Roadrunner! Liebe Redaktion, Ihr habt vorhin mit eurem Statement das Gefühl vermittelt, ihr macht diese Newsseite als Zeitvertreib und habt aber nicht wirklich Spaß daran. Auch hier gilt: Wer viel Arbeit und Liebe in ein Projekt steckt bekommt früher oder später die Anerkennung und die Bestätigung guter Arbeit! Auch ich bin berufstätig und arbeite Jahr für Jahr an unserem großen Heurigenprojekt ausgstecktis.info und erarbeiten geraden das Konzept für die Version 3.0 - wir arbeiten wirklich sehr hart daran aber mit vollster Freude, weil es uns eben Spaß macht anderen Leuten die Möglichkeit einer kompetenten und informativen Seite kostenlos anbieten zu können. Und wir erhalten sehr viele Rückmeldungen und viel Lob von allen Seiten. Und dies bestätigt wiederrum, dass unsere Arbeit geschätzt wird! Auch wir verdienen derzeit keinen Cent, vor allem wird die Seite auch ohne Werbung betrieben und auch die Datenpflege Jahr für Jahr ist sehr aufwändig! Nichts desto trotz würde ich euch raten (auch wenn es eine Newsseite ist) eure Beiträge "lesbar" zu machen und vor allem mehr Kompetenz ins Spiel zu bringen. Auch würde ich über Themen berichten, die ausschließlich NUR mit Apple zu tun haben (Ihr nennt euch Macmania!!!). Infos über andere Themen holt sich der User ohnehin von anderen Newsseiten. Werden eure Beiträge also kompetenter und qualitativ hochwertiger, empfehle ich euch gerne meinen unzähligen Apple-Freunden (!) - dadurch wird auch die Werbeeinnahme verstärkt :-) Webstandard als Qualitätsjournalismus zu bezeichnen finde ich auch sehr fahrlässig...
  • ich weiss was, im Keller brennt Licht. Ich weiss noch mehr, ich habs ausgemacht. In letzter Zeit empfinde ich Eure Meldungen leider als absolut spekulativ nichtssagend und eher im Bereich eines Boulevardjournalismus ansässig als in einem Newsticker. Was soll so eine Meldung gequirlter Luft.