Samsung, Motorola und auch HTC haben den Leitsatz „Bigger is better“ immer sehr wörtlich genommen und immer größere Smartphones gebaut. Dem Streben nach immer noch größeren Smartphones soll nun von Seiten Android ein Riegel vorgeschoben werden. Anscheinend haben sich die Techniker von Google mit den verschiedenen Herstellern unterhalten und haben betont, dass die größeren Screens nur bedingt sinnvoll sind, da die kleineren Smartphones auch schon über eine beträchtliche Auflösung verfügen. Für Android entstehen durch die Vergrößerung der Screens immer mehr Probleme, die nicht so einfach aus der Welt zu schaffen sind. Auch App-Entwickler haben es sehr schwer, mit den unterschiedlichen Größeren zurecht zu kommen. Smartphones wie das Galaxy S4 Mini sollen die neue favorisierte Geräteklasse werden.

Apple macht alles richtig!
Wenn man sich den Markt etwas genauer ansieht, wird man feststellen, dass das iPhone 5 das einzige High-End-Smartphone ist, welches nur einen 4-Zoll-Screen aufweist. Dieser Fakt beweist, dass man auch mit einem kleineren Bildschirm durchaus erfolgreich sein kann. Samsung oder auch HTC haben diesen Umstand noch nicht ganz erkannt, daher versucht nun Google mit seiner Lizenzpolitik hier einzugreifen. Ob es wirklich eine Entwicklung hin zu kleineren Displays geben wird, bleibt abzuwarten. Wir sehen aber, dass Google die Problematik verstanden hat und dementsprechend reagiert.

TEILEN

9 comments