iphone-7-ohne-antennenstreifen-748x440

Mit dem iPhone 7 scheint es nun wirklich soweit zu sein, dass Apple das iPhone 16 GB nicht mehr vertreiben wird. Vielmehr wird man auf die nächste Größe wechseln, um den lang ersehnten Kundenwunsch zu erfüllen. Laut neuesten Informationen aus der Zulieferkette soll Apple auch eine große Menge an 32 GB-Speicherbänken gekauft haben, was wiederum darauf hindeutet, dass das Gerücht vielleicht der Wahrheit entsprechen könnte. Für viele Kunden ist der Unterschied zwischen 16 GB und 64 GB einfach zu groß und greifen lieber zu anderen Smartphones, die ein besseres Preis/Speicherverhältnis haben. Um genau diese Kunden nun anzusprechen wird Apple seine Philosophie nun vermutlich umstrukturieren.

Wird es kein 64 GB-iPhone mehr geben?
Wir denken schon. Apple wird lediglich die erste iPhone-Serie um 16 GB aufstocken und bei den anderen Modellen den Speicherplatz belassen. Es hat auch schon erste Hinweise darauf gegeben, dass Apple noch ein weiteres Speichermodell mit 256 GB Speicher auf den Markt bringen könnte. Wahrscheinlich werden wir mit 32 GB/64 GB und 128 GB iPhones rechnen können. Es könnte aber auch sein, dass Apple die 64 GB-Variante weglässt und auf eine 32/128/256 GB-Strukturierung setzt.

 

QUELLE9to5mac.com
TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel