iPhone 6

Ein sehr heikler Bericht, der den Hersteller aus Cupertino betrifft, ist nun über Edward Snowden in Umlauf geraten. Laut Snowden soll Apple bewusst Überwachungssoftware in iOS installiert haben, um Regierungen und auch Geheimdiensten vollen Zugriff auf die Daten des Smartphones geben zu können. Diese Behauptung ließ Snowden über seinen Rechtsanwalt an die Presse weitergeben und löst damit natürlich eine Welle der Empörung aus. Anscheinend wolle Snowden nie ein iPhone-Benutzer sein, da eine vorinstallierte Software ohne Zutun des Besitzers einfach aktiviert werden kann, um sensible Daten zu sammeln.

Es ist unklar, woher die Software kommt
Derzeit ist nicht bekannt, wer die Software auf die Smartphones bringt. Sollte Apple darin verwickelt sein, könnte dies zu einem extrem großen PR-Desaster für das Unternehmen werden. Wir hoffen, dass sich Apple in diesem Bereich nicht engagiert und dass die Anschuldigungen haltlos sind. Vielleicht will Snowden nur auf sich aufmerksam machen, um in der Presse wieder etwas in den Mittelpunkt zu rücken. Es wird hoffentlich bald Klarheit bei diesem Thema herrschen.

 

QUELLEAppleinsider
TEILEN

6 comments

  • Das hat mit verstand einschalten nix zu tun. Da android auf zig verschiedenen geräten von vielen herstellern läuft und adroid google ist betrifft es auch lg, samsung, htc, huaweii und co. Und funkzellenortung gab es schon vor den zeiten des smartphones. Sms aufzeichnungen so wie telefonüberwachung auch. Und was ich damit sagen wollte, wenn es um die sicherheit geht spielt es keine rolle ob apple, samsung oder sonst wer. Und amerika hat ein globales sichherheitssystem. Ich werf jetzt einfach ein beispiel aus dem spätsommer rein. In arizona sitzt ein deutscher lehrer in haft wegen versuchter pädophilie. Er hatte einen urlaub einen flug nach mexiko gebucht. Ein angebot eines kinderschänderrings angenommen und aufgrund dessen einen flug gebucht. Umsteigen in arizona, bzw von dort aus mit nus weiter oder so. Er wurde schon am flughafen in arizona festgenommen. Und warum, weil das ganze eine falle vom FBI war. Es wurde global damit geworben, der mann wollte nach mexiko. Und wurde in den USA hops genommen. Er hat sich über das interesse und die bestätigung das angebot nutzen zu wollen verdächtig gemacht. Hat aber noch nichts diesbezüglich gemacht es kam kein kind zu schaden. Lediglich sich dran interessiert gezeigt und bekundet das interesse in die tat umzusetzen. Dann trat er die reise an und sitzt jetzt schön ein. Ist zwar eine fiese strategie der amerikanischen behörden. Vor allem da er die straftat noch nicht begangen hat und sie auch nicht in den USA vegangen hätte. Aber es geschieht ihm recht. Da sieht man mal was überwachung macht und kann.
  • Warum Apple? 1. Weil es Amerikaner sind, die alles überwachen und eng mit der Regierung zusammenarbeiten Samsung wird das eher weniger machen, da die Software nicht von Samsung ist, mal Hausverstand einschalten. Wann dann würde das Google machen.