itunes-radio

Viele User, Experten und auch Insider sind sich sicher, dass Apple in diesem Jahr noch einen Streaming-Dienst ähnlich wie Spotify anbieten wird. Aus diesem Grund hat man auch Beats übernommen, um auf die bestehenden Verträge und auf die bereits ausgereifte Technologie zurückgreifen zu können. Nun stellt sich aber die Frage, wie viel darf der Dienst bei Apple überhaupt kosten und wo liegen die Schmerzgrenzen bei vielen iPhone- und iPad-Besitzern. Als Vergleichswert nehmen wir nun Spotify, das mit einem monatlichen Preis von 9,90 Euro ein sehr umfangreiches Angebot in vielen Ländern zur Verfügung stellen kann.

Würde sich Apple mit diesem Preis auch auf den Markt wagen, wäre dies sicherlich nicht unbedingt sinnvoll, da man auch bei der eigenen Cloud-Lösung zugesehen hat unter den Preisen der Konkurrenz zu bleiben. Daher stellt sich nun die Frage in welchem Preissegment man arbeiten kann und ob Apple überhaupt etwas daran verdienen möchte. Wäre dies nicht der Fall, wäre ein Preis zwischen 5,99 und 6,99 Euro pro Monat für ein volles Streaming-Portal sicherlich realistisch.

Nun stellen wir euch die Frage, bei welchem Preis ihr auf Apple umsteigen würdet oder euch überhaupt überlegt eure Musik nicht mehr bei iTunes zu kaufen, sondern direkt über die Plattform von Apple (oder auch anderen Anbietern) zu streamen?

TEILEN

5 comments