iphone-no-headphone-jack-2

Jetzt fängt die Gerüchteküche so richtig an zu brodeln und es kommen die ersten Details des kommenden iPhone 7 ans Tageslicht mit denen man schon sehr lange gerechnet hat. Viele Gerüchte hat es bezüglich der neuen Bauweise gegeben und nun scheint es wirklich Gewissheit zu sein, dass das neue iPhone 7 den Formfaktor des iPhone 6S und iPhone 6 erhalten wird, wenn es nach den offiziellen Skizzen der Fertiger in China geht. Das Design verändert sich nur an der Rückseite leicht, da Apple hier die Antennenbalken nun endlich entfernen konnte und sie irgendwie ins Gehäuse integriert hat. Somit kommt eine „saubere“ Rückseite zustande, die sich viele Apple-Fans schon sehr lang wünschen.

large-5720df3ec5c0b

Kamera und mehr
Doch werden von Apple nicht alle Wünsche restlos erfüllt. Die Kamera des iPhone 7 steht weiterhin aus dem Gehäuse hervor und man kann davon ausgehen, dass der Abstand ähnlich sein wird wie beim aktuellen iPhone 6S-Modell. Dennoch hat Apple bei der Kamera eine kleine Neuerung integriert: Es gibt nun nämlich zwei Linsen anstatt nur einer Linse. An der Oberseite des Gerätes sind zwei neue Sensor-Löcher zu sehen, die noch keinem genauen Verwendungszweck zuzuordnen sind. Wahrscheinlich sind es entweder Mikrofone oder Umgebungssensoren, die Daten aufzeichnen.

Bildschirmfoto 2016-04-14 um 06.20.27

Kein Kopfhörer-Anschluss und kein zweiter Lautsprecher
Verwunderung macht sich bei der Unterseite des vermeintlichen iPhones breit. Apple hat sich anscheinend dafür entschieden, keinen zweiten Lautsprecher anstelle des fehlenden Kopfhörer-Anschlusses zu positionieren. Ansonsten gibt es keine großen Überraschungen und wir werden uns damit abfinden müssen, dass Apple in diesem Jahr den Formfaktor nicht ändern wird. Interessant zu sehen ist auch der neue Smart-Connector an der Rückseite des iPhones, welcher für diverse Docks oder Akku-Hüllen gedacht sein könnte.

QUELLE9to5mac
TEILEN

7 comments

  • Die Gerüchte sagen ja, dass Apple nächstes Jahr ein total überarbeitetes iPhone raus bringen wollen. Display bis zum Rand, induktives aufladen, Homebutton im Display, OLED Display, wasserdicht, usw. Das sie das aber nicht bis dieses Jahr schaffen. Deshalb ein leicht veränderte iPhone 7 und nächstes Jahr kein 7S, sondern gleich ein 8. Mal schauen.
  • Sollte dieses GERÜCHT am Ende tatsächlich so umgesetzt werden und das 7er in dieser Form auf den Markt kommen ist das für mich endgültig der Abschied von Apple und ich wechsle auf andere Produkte. Die Unfähigkeit und Abzocker Tour von Apple will ich nicht länger mitmachen. 
    • Hier sehen ja die Anleger das Problem. Überteuerte Produkte, welche technisch weit hinter der Konkurrenz rangieren. Ich sehe das Problem beim (S). Aller zwei Jahre ein neues Modell wäre völlig ausreichend und die Firma hätte Zeit, Innovationen zu verwirklichen...
      • Technisch weit hinterher ist mE falsch. Man schaue sich die Benchmarks des iPhones an. Nur weil Android stärkere Hardware benötigt, um ordentlich zu laufen, muss man bei anderen Betriebssystemen ja nicht gleich 6GB Ram einbauen. Bringt ja auch nix. Mehr als dass alles flüssig läuft würde selbst doppelt so starke Hardware im iPhone nicht bewirken.. Vom Design her gebe ich dir aber recht. Diese dicken, hässlichen Ränder sollten endlich mal abgeschafft werden. Das ist einfach nicht mehr zeitgemäß...