smart_hero_mba_11

Vielen dürfte bekannt sein, dass Apple die Touch-ID-Technologie nicht selbst entwickelt hat, sondern eine Firma dafür vor gut 2 Jahren gekauft wurde. AuthenTec wurde von mehreren Unternehmen wie Motorola oder auch Futijsu umworben. Apple konnte sich aber mit einem Kaufpreis von gut 360 Millionen US-Dollar durchsetzen. Zu diesem Zeitpunkt konnte die Firma schon einen funktionierenden Prototypen vorweisen, der aber nur sehr wenig Ähnlichkeit mit dem heutigen Sensor hat. Die Bauweise ist sehr groß und auch der Sensor konnte noch nicht 100%ig überzeugen. Erst durch die Zusammenarbeit mit Apple konnte ein guter Sensor entstehen.

fingerloc

Die Entwicklung dauerte nur 1,5 Jahre
Wenn man sich vorstellt, dass man aus dem oberen Gerät einen Fingerprint-Sensor für das iPhone gemacht hat, muss man Apple Respekt zollen. Man hat es in nur 1,5 Jahren geschafft, die komplette Technologie zu verkleinern und in ein bereits bestehendes Gerät zu integrieren. Wahrscheinlich musste dieser Prozess sehr schnell durchgeführt werden, da das iPhone 5S bereits in den Kinderschuhen steckte. Wir finden es immer wieder interessant, wie flexibel Apple in dieser Hinsicht ist.

TEILEN

4 comments

  • "Wenn man sich vorstellt, dass man aus dem oberen Gerät einen Fingerprint-Sensor für das iPhone gemacht hat, muss man Apple Respekt zollen. Man hat es in nur 1,5 Jahren geschafft, die komplette Technologie zu verkleinern und in ein bereits bestehendes Gerät zu integrieren. Wahrscheinlich musste dieser Prozess sehr schnell durchgeführt werden, da das iPhone 5S bereits in den Kinderschuhen steckte. Wir finden es immer wieder interessant, wie flexibel Apple in dieser Hinsicht ist." Köstlich eure Naivität! Der gezeigte Prototyp "FingerLoc" stammt aus der Zeit von Nightraider, und Apple hat gar nix verkleinert in 1,5Jahren. Aber ja man kann Apple nie genug Respekt zollen! Einmal zu viel schadet auch nicht! :P
  • Das kann nicht sein. Dieser "Prototyp" muss sehr viel älter sein. Denn bevor AuthenTec von Apple aufgekauft wurde, wurden deren Fingerprints bereits in mehreren Dutzend Geräten wie bspw Laptops verwendet. Und auch als einfaches Zubehör hat AuthenTec jahrelang Fingerprintsensoren verkauft. Da hat wohl der eigentliche Journalist nicht nachgedacht.