bend-test1

Im Moment macht ein hartnäckiges Gerücht in der Apple-Szene die Runde, wonach sich das iPhone 6 Plus in der Hosentasche vieler einfach verformt und gebogen wieder aus der Tasche herauskommt. Angeblich soll es sich hierbei um einen Fertigungsfehler handeln, der von Apple natürlich nicht gewollt ist. Man hat nun bei einigen Tests herausgefunden, dass die dünne Bauweise wirklich dazu führt, dass man das iPhone 6 Plus leicht „knicken“ kann, aber in der Hosentasche sollte dies nicht passieren.

(Video-Direktlink)

In dem oben eingebundenen Video ist deutlich erkennbar, dass schon wirklich viel Kraft notwendig ist, um das iPhone 6 Plus überhaupt zu biegen, aber es kann gebogen werden. Wahrscheinlich ist die Bauweise wirklich so dünn, dass man hier an eine Grenze stößt, die einige Besitzer durch ihre Verwendungsart überschreiten. Wir sind auf die Reaktionen von Apple gespannt.

QUELLE9to5mac
TEILEN

12 comments