Blackberry-10

Blackberry hat in den letzten Monaten und auch Jahren damit zu kämpfen, dass man nicht mehr aus den roten Zahlen kommt und jetzt geht es dem Konzern nach einer größeren Abschreibung noch schlechter. Man muss einen Verlust von gut 160 Millionen Euro eingestehen und das ist für einen wackelnden Konzern wie BlackBerry keine gute Nachricht. Das Unternehmen hat es auch nicht geschafft, die verschiedenen Geschäftsfelder weiter zu stärken und die rückläufigen Smartphone-Verkäufe sind auch kein Grund zur Hoffnung

2 Millionen Smartphones
BlackBerry konnte im letzten Quartal nur 2 Millionen Smartphones absetzen. Vergleicht man dies mit Apple oder mit Samsung ist der kanadische Konzern zu einem kleinen Unternehmen geworden und kann nicht mehr mit den großen Unternehmen mithalten. Derzeit ist fraglich, ob es der Konzern schaffen wird, sich im IT-Business wieder zu festigen.

QUELLEDerstandard
TEILEN

2 comments