Immer wieder wird darüber berichtet, dass Apple irgendwann auch ein flexibles Display auf den Markt bringen könnte. Nun ist ein sehr interessantes Patent aus dem Hause Apple aufgetaucht, welches auf solch eine Technologie hinweist. Zwar ist nicht das komplette Display „biegbar“, aber man soll auf das Display drücken können. Drückt man auf das Display, soll die oberste Schicht des Touchscreens nachgeben und somit ein neues „Touchgefühl“ erschaffen. Doch nicht nur die Berührung selbst wird von dem neuartigen Display erfasst. Auch wie stark man auf das Display drückt soll durch diese Technologie erfasst werden können und beispielsweise bei der Bedienung von Apps helfen.

Apple führt aus diesem Grund das Beispiel „GarageBand“ an – hier werden die Tasten des Pianos mit der Druckstärke verknüpft und man erhält unterschiedliche Lautstärken. Auch mit dem Schlagzeug von Garageband wurde diese Thematik beschrieben. Ob das Patent überhaupt zum Einsatz kommt, ist leider nicht klar. Eingereicht wurde es im Jahr 2011 und wurde bis dato noch nicht verändert. Vielleicht können wir schon beim iPhone 6 auf solch einem Display arbeiten. Wir finden die Idee sehr gut.

TEILEN

5 comments