Wenn man die Welt von Android etwas genauer betrachtet, wird man feststellen, dass die meisten Kopien von Android mit Samsung Smartphones über den Ladentisch gehen und damit auch die Verbreitung von Android vorangetrieben wird. Doch je größer Samsung wird, desto mehr wird Android ein Dorn im Auge des Großkonzerns. Grund dafür sind die immer wieder auftretenden Probleme bei Updates oder neuen Versionen, die Google zur Verfügung stellt. Auch die Lizenzzahlungen von Samsung an Google dürften nicht gerade gering ausfallen. Zusammen mit Intel will man nun das eigene Betriebssystem verwenden, um zukünftige Smartphones zu betreiben.

Tizen OS
Das neue Betriebssystem der beiden Firmen soll auf den Namen Tizen OS hören und schon in diesem Jahr fertiggestellt werden. Auch die ersten Smartphones sollen schon in diesem Jahr auf den Markt kommen. Auf den ersten Blick sieht das neue OS wie eine Mischung aus Android und iOS aus und wirkt sehr „steril“. Fakt ist, dass das Betriebssystem für alle Geräte offen sein wird und die beiden Unternehmen versuchen werden, das neue OS zu etablieren. Ob dies bei der Übermacht von Android und iOS funktionieren wird, bleibt abzuwarten. Ein wichtiger Punkt wird die Bereitstellung von Apps sein.

Dass sich Samsung von Android komplett verabschieden wird, sehen wir in Zukunft jedoch nicht.

TEILEN

5 comments

  • will jetzt nicht angeben (tuhe ich aber xD) aber ich hatte die möglichkeit eine vorabversion also eine beta von tizen quasi ganz kurz auszubrobieren. mein erster gedanke war WOW und der zweite WILL MEHR. wirklich gute os und eine richtig richtig gute alternative zu ios. android kann dann bald ins gras beissen und die os von mozilla braucht da gar nicht mal aus seiner höhle zu krichen. wichtig bei einer neuen os ist da natürlich die apps, die müssen relativ schnell daher wachsen, sonst ist die aller besste os nun mal nix wert. intel macht hier einen gewaltigen schachzug, denn sie haben zwar den smartphone trend "verschlafen" (ignoriert wäre hier treffender) aber mit einem grossen elektronik konzern wie samsung gemeinsame sache zu machen (tizen os) um somit ihre chips zu vermarkten ist sehr klug. weiter so
  • will jetzt nicht angeben (tuhe ich aber xD) aber ich hatte die möglichkeit eine vorabversion also eine beta von tizen quasi ganz kurz auszubrobieren. mein erster gedanke war WOW und der zweite WILL MEHR. wirklich gute os und eine richtig richtig gute alternative zu ios. android kann dann bald ins gras beissen und die os von mozilla braucht da gar nicht mal aus seiner höhle zu krichen. wichtig bei einer neuen os ist da natürlich die apps, die müssen relativ schnell daher wachsen, sonst ist die aller besste os nun mal nix wert. intel macht hier einen gewaltigen schachzug, denn sie haben zwar den smartphone trend "verschlafen" (ignoriert wäre hier treffender) aber mit einem grossen elektronik konzern wie samsung gemeinsame sache zu machen (tizen os) um somit ihre chips zu vermarkten ist sehr klug. weiter so...
  • also wieder ein OS das auf allen geräten laufen soll? ich denke das führt genau zu den problemen die android schon hat. und zu noch mehr samsung verschiedenen samsung produkten, es sei den man hat die wahl welches OS man auf seinem gerät haben möchte (was ich mir durchaus cool vorstelle). ich denke nur das der start für ein neues betriebssystem immer schwieriger wird, inzwischen haben sich die großen player schon sehr gut am markt positioniert und noch dazu schießen im moment sogar noch andere weitere OS aus dem boden wie ubuntu, das komische ex-nokia ding, firefox OS usw. Tizen OS sollte schon mit vielen guten apps gerüstet sein, sonnst wird es diesen kampf gegen die giganten wohl verlieren... noch dazu bin ich von samsung software (touchwiz (noch vor android zeiten, obwohls jetzt auch mies is ^^), kies, bada, usw.) eher negativ voreingenommen. ich denke samsung wäre mit einem samsung only OS besser aufgestellt, inzwischen ist der kundenstock ja doch groß genug um so einen schritt zu wagen, der qualität würds sicher gut tun und man könnte seinen kunden ein besseres gesamtkonzept anbieten.