Im Moment geht es bei Apple etwas drunter und drüber und man versucht an verschiedensten Fronten die brennenden Feuer zu löschen. Nun gibt es einen weiteren Rückschlag für Apple, den Tim Cook erst verkraften muss. Apple ist im Moment mit der Firma FlatWorld in einem erbitterten Rechtsstreit um ein Touchpatent, welches von FlatWorld gegen Apple verwendet wird. Nun ist aber ans Tageslicht gekommen, dass die Frau des beauftragten Anwalts, John McAleese, die Position des Managing Director bei FlatWorld inne hat. Zudem sind verdächtige Mails aufgetaucht, die belegen sollen, dass die Beiden gemeinsame Sache gemacht haben.

Apple gefällt dies natürlich nicht, da John McAleese Zugang zu sensiblen Daten von Apple gehabt hat und diese Daten an seine Frau weitergegeben haben könnte. Somit wird von Seiten Apple gefordert, den Rechtsanwalt und auch die komplette Kanzlei zu tauschen, da die Vertrauensbasis nicht mehr gegeben ist. Dieser Antrag ist schon vor Gericht eingegangen und McAleese hat nun bis zum 10. Juni Zeit, das Gericht vom Gegenteil zu überzeugen. Wir werden natürlich über den Ausgang berichten.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel