iadworkbenchexpansion

Wie nun bekannt geworden ist, hat sich Apple noch nicht ganz von iAds verabschiedet und will einen komplett neuen Anlauf in diesem Bereich wagen. Deutlich vereinfacht dargestellt hat Apple vor, kleine Videos oder Werbung für iAds zu schalten, um mehr Kunden anzusprechen. Auch das Interface selbst hat sich zu Gunsten des Kunden verändert. Somit will Apple in diesem Bereich einfach nicht aufgeben und sich der Konkurrenz geschlagen geben. Dieses Angebot richtet sich nicht an kleine Firmen, sondern eher an Firmen, die schon etwas Geld in der Tasche haben.

Umsatz konnte gesteigert werden
Apple ist und bleibt immer ein exklusiver Marktplatz für die großen Unternehmen wie etwa McDonalds, Pepsi oder Adidas, die sich mit Budgets weit über der Millionenmarke bei Apple einkaufen. Dennoch kann man zusammen mit iTunes Radio die Umsätze steigern und auch mehr Werbekunden ansprechen. Somit verbucht Apple einen Zuwachs von über 400 Prozent und das ist sicherlich nicht schlecht. Jedoch kann man mit Einnahmen von ca. 260 Millionen US-Dollar mit Google und Co. nicht mithalten.

QUELLEMacrumors
TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel