patent_facetime

Es gibt bei den normalen FaceTime-Anrufen immer wieder Probleme bei der Qualität, die bei schlechtem 3G- oder EDGE-Empfang auftreten kann. Vielen ist dieses Problem bewusst und verwenden nun FaceTime-Audio, um die schlechte Bandbreite auszugleichen. Apple will dies aber nicht und hat nun ein Patent veröffentlicht, das genau auf dieses Thema eingehen soll. Apple bedient sich hier einen sehr interessanten Methode, um die Bilddaten und auch die damit verbundene Bandbreite zu verringern. Apple sieht es vor, dass bereits übertragene Inhalte nochmals verwendet werden können, um einen Bildaufbau zu garantieren.

Speichern und Wiedergeben
Man kann sich dies wie einen Zwischenspeicher für Pixel und Informationen vorstellen, die immer wieder verwendet werden können, sollte die Verbindung nicht gut sein. Somit kann Apple aus vorhandenen Daten (Hintergrund etc.) Daten dazufüttern. Es wäre auf jeden Fall wünschenswert, dass man auch bei niedriger Bandbreite FaceTime ohne Probleme nutzen kann. Wir hoffen, dass diese Technologie bereits bei iOS 8 zum Einsatz kommt.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel