Bild für Kategorie Iphone und iOSx Iphone4 Iphone 3GS und Iphone 3GEs ist noch nicht lange her da wurde Apple auch vorgeworfen verschiedene Nutzerdaten von Usern an Drittpersonen weiterzugeben. Apple konnte in diesen Fällen immer glaubhaft nachweisen, dass dies nicht gewollt oder einfach nur haltlose Anschuldigungen waren. Nun wurde Apple erneut verklagt – genau aus diesem Grund – die Weitergabe von Nutzerdaten.

Doch diesmal holen die Kläger etwas weiter aus und beschuldigen auch App-Hersteller, Daten von Kunden weitergegeben zu haben. Unter diesen Unternehmen sind auch die beiden Firmen Pandora und Dictionary.com. Diese sollen mit Hilfe von Apple Anwenderprofile erstellt haben. Ob diese Anschuldigungen der Richtigkeit entsprechen wird das Gericht in Nordkalifornien klären müssen (falls es überhaupt soweit kommt).

Wie funktioniert die Identifikation von Usern?

Diese funktioniert mit der sogenannten UDID (Gerätekennziffer). Durch die Weitergabe der UDID kann der Werbetreibende genau feststellen welche Apps und vorallem welche Werbung der Kunde konsumiert (sowas wie ein Cookie). Dies ist natürlich ein Einschnitt in die Privatsphäre jedes Kunden und sollte natürlich unterbunden werden.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel