Anscheinend hat Apple den Fakt erkannt, dass die internen Lautsprecher des iPhones noch nicht zu 100 Prozent perfekt sind und man noch einige Anpassungen vornehmen kann. So ist nun ein Patent aufgetaucht, welches beschreibt wie sich der interne Lautsprecher an die Distanz zum Kopf anpasst, um die richtige Lautstärke auszugeben. Demnach soll der integrierte Sensor, der den Bildschirm deaktiviert, auch dazu verwendet werden können, um den Abstand zwischen iPhone und Kopf zu ermitteln.

Werden diese Daten ausgewertet, kann die Lautstärke des Anrufers verstärkt oder abgeschwächt werden, um eine konstante Lautstärke zu generieren. Wir finden diese Erfindung sehr gut und würden uns wünschen, wenn Apple noch weitere Verbesserungen der Sprachqualität vornehmen würde. Ob das Patent bereits im neuen iPhone 5S oder iOS 7 zum Einsatz kommt oder nicht, ist leider noch unklar. Klar ist, dass sich Apple sehr viele Gedanken macht, um das iPhone qualitativ weiter zu verbessern.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel