iCar Apple News Österreich Mac deutschalnd schweiz

Ein eindeutiges Indiz dafür, dass sich Apple irgendwann auch der Autobranche widmen wird ist, dass sich das Unternehmen nun die Marke Apple auch für die Autoindustrie sichern hat lassen. Dieser Schritt ist eindeutig den Gerüchten zu einem möglichen iCar zuzuordnen und man kann davon ausgehen, dass genau diese Angaben die Gerüchte noch mehr schüren werden. Doch haben sich viele nicht gedacht, dass Apple auch genau wegen den Gerüchte reagieren musste, um nicht einem anderen Unternehmen in die Karten zu spielen.

Man fächert breit
Nicht nur Fahrzeuge, sondern auch Schiffe, Flugzeuge oder sogar Lokomotiven wären dann mit dem Apple-Logo möglich. Es dürfte aber klar sein sein, dass es solche Transportmittel in näherer Zukunft nicht geben wird. Ob und wann Apple von diesem „Markenrecht“ Gebrauch machen wird, bleibt abzuwarten.

QUELLESwissreg
TEILEN

Ein Kommentar

  • Um apple zu verstehen, muss man eine todo Liste aus der 70er Science Fiction Literatur von technologischen Möglichkeiten aufstellen, somit kann man schnell erkennen, dass Apple bei weitem keine großen Schritte gemacht hat, die es noch zu tun gilt.Ohne Steve sieht ebenfalls die Richtung verschwommen aus. Mir ist mehr Steve als Tim Cook lieb. Tim ist kein technologie Freak. Die unterschiedlichen Größen der Devices, Investitionen in alte Technik, Kundenbedürfnisse hochschrauben...Bei Steve gab es immer Revolutionen: WlanMacbook,iPod,iPhone,MacbookAir. Der Tim ist ist ein Bürokrat,Kommentator oder Redner... von denen gibt es in Deutschland endlos viele, die nix im Leben schaffen...vielleicht besucht er deshalb Bildzeitung, Steve hat nie auf Menschen und die Kunden gehört. Es gab immer nur woaw.