Indien Flagge

Im vorigen Artikel haben wir darüber berichtet, dass die Aussichten am Smartphone-Markt für Apple nicht als allzu gut eingeschätzt werden, da der Kernmarkt zunehmend gesättigt ist und iPhones in vielen Schwellenländern einfach zu teuer sind. Dies hat offensichtlich auch Apple erkannt und will offenbar in diesen Ländern die Verkaufsstrategie ändern, um ebenfalls am stark wachsenden Smartphone-Markt mitnaschen zu können.

Generalüberholte iPhones für Indien
Zweifelsohne ist Indien auch für Apple ein Hoffnungsmarkt. Allerdings ist auf Grund des vielfach sehr niedrigen Einkommens die Nachfrage nach billigen Smartphones viel höher als nach teuren iPhones. Apple will diesem Umstand nun etwas entgegenwirken und plant laut der Times of India am dortigen Markt generalüberholte iPhones zu verkaufen. Diese werden quasi in den USA eingesammelt, überholt und dann zu einem günstigen Preis in Indien verkauft. Zudem sollen eigene Läden eröffnet werden. Sollte diese Strategie erfolgreich sein, wird sie Apple sicherlich auch auf andere Länder ausdehnen.

 

QUELLETimes of India
TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel