patent-140107-1

Wie wir schon einmal berichtet haben, sind einige Patente seitens Apple aufgetaucht, die darauf hindeuten, dass man im Begriff ist, das Thema „3D“ etwas genauer anzufassen, um sich ein noch besseres Kartensystem selbst generieren zu können. Es soll daher möglich gemacht werden, dass User ihre Umgebung fotografieren und die Inhalte dann direkt mit Apple abgeglichen werden, um so eine 3D-Karte zu erstellen. Somit wäre der User selbst der ideale Fotograf für seine Umgebung und die Informationen wären immer sehr aktuell.

patent-140107-3

Apple würde sich die Autos sparen
Zufuß kommt man bekanntlich überall hin und Apple würde sich zusätzlich noch eine ganze Autoflotte sparen, die mit Kameras durch den Ort fahren muss. Zudem werden Informationen deutlich schneller aktualisiert, da ein Fehler sehr schnell erkannt und mit einem Foto sofort behoben werden könnte. Wer das Material dann sichtet, oder auf Gesichter filtert, ist noch nicht geklärt. Wir finden die Idee aber wirklich spannend.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel