Als logische Erweiterung der iPhone-Platte sehen die Experten nun ein weiteres Modell auf die Kunden zukommen. Demnach soll Apple nämlich ein 128 GB-iPhone in Planung haben, welches für „Hardcore-User“ bestimmt sein soll, die wirklich viele Daten auf ihrem Gerät speichern müssen. Grundlegend würde das Gerät dann ca. 999 Euro kosten und damit das teuerste iPhone sein, das produziert werden würde. KGI-Analysten gehen sogar soweit, dass Apple vielleicht sogar ein goldenes iPhone für die Elite der iPhone-Besitzer auf den Markt bringen will. Damit würde sich das iPhone 5S als „Luxusgerät“ wahrscheinlich schnell etablieren. Warum Apple diesen Schritt machen würde, ist noch nicht ganz klar.

Deutlicher Unterschied zu iPhone 5C!
Ein möglicher Grund für die „Aufrüstung“ des iPhone 5S könnte der markante Unterschied zum iPhone 5C sein. Vielleicht will sich Apple hier grundsätzlich absetzen und keinen Grund geben, die Modelle zu vergleichen. Eventuell will Apple mit dem iPhone 5S tatsächlich ein Pro-Gerät schaffen, das für die größeren Geldbeutel gedacht ist und das iPhone 5C für die breite Masse, die nicht so tief in die Tasche greifen wollen oder können. Grundlegend finden wir 128 GB sehr sinnvoll, ein goldenes iPhone aber weniger.

 

TEILEN

11 comments

  • Wenn ich Musik mit dem iPad oder iPhone höre, dann entweder über Traktor DJ oder djay2. Da will ich nicht irgendwie was in der cloud suchen. Oder ich habe das iPhone im Hosensack und höre über Kopfhörer, Drücke mit der Fernbedienung am Kopfhörer zum nächsten Lied, falls ich keine Lust darauf habe. Ich habe noch nicht mal Zuhause guten Empfang, wie in vielen anderen Gebäuden auch nicht. Da ist man über extrem langsames E zu Tode betrübt. Zuhause habe ich eine langsame 6000er Leitung über WLAN, das ist mir schon zu langsam zum laden. Film schaue ich gerne mal paar Minuten. iPhone raus, schauen, wieder weg. Da hätte der Film noch nicht mal ein anfangs Puffer, da wäre ich schon fertig mit schauen, so wie das Netz als in Gebäuden ist. Da bekomme ich schon eine Krise, wenn ich MacMania öffne.
    • nein, aber es reicht um musik ohne warten aus der cloud zu hören und hd filme innerhalb von weniger sekunden zu starten und unterbrechungsfrei anzusehen. ich möchte damit nicht sagen das ein 128er iPhone sinnlos ist, nur sollte man die iCloud nicht unterschätzen. zum musik streamen reicht es jetzt schon alle mal, da würde lte gar nichts dran ändern da der song sowieso schon abgespielt wird bevor er komplett geladen wurde. musik ist ein punkt auf dem zumindest auf meinem iPhone/iPad kein speicherplatz mehr drauf geht - warum denn auch? sollte irgendwann noch so eine art iTunes Movie Match (bitte bitte bitte!!) auf den markt kommen, hätte ich meine komplette mediathek in der cloud und auf dem mac und brauch mir über mobilen speicherplatz keine gedanken mehr machen, wobei ich das ja jetzt schon nicht muss.
  • Ich will die Musik auf dem iPhone haben, wo ich für das iPhone gedacht habe. Genauso mit Fotos, Apps und dergleichen. Alle Filme und Fernsehsendungen, wo ich speziell für das iPhone bei iTunes gekauft habe, will ich immer drauf haben. Da hier die Internet Verbindung katastrophal ist, ist die iCloud überhaupt keine Option. Geschweige den wenn man mal im Ausland ist. Und ich habe noch den teuersten Vertrag der Telekom in Deutschland. Ich habe schon 16GB Musikvideos wo ich gekauft habe. Ich brauche also ein iPhone mit 2TB. Solange es das nicht gibt muss ich halt mit 128GB (in einem Handy, habe nämlich zwei ;-)) zufrieden sein. :'-(
    • ich kann dir empfehlen nach österreich zu ziehen, internet ist zumindest hier bei mir brauchbar und jetzt gibts ja auch filme in der iCloud. ich hab 60gb musik und 100gb filme immer dabei, auf einem 16gb iPhone ^^
  • keiner, aber auch wirklich keiner brauch 128gb in einem TELEFON!!!! auf allen meinen iphones wird nicht mehr als 6gb verbraucht und da sind schon viele unnötige dinge dabei! dafür gibt es icloud und match. das sind ne map- und navigationsoftware, radio, office-software, pdf-reader, facebook, skype, fahrplan öffentl. verkehrsmittel, qr-codereader, translator und eher schon unnötig ne taschenlampe und einiges mehr unnötiges. alles andere hat das iphone dabei und jetzt erzähl mir einer was er mit 128gb will und ich will nur ernsthaftes lesen? gerne noch ein bis zwei videos, wenn es mal länger dauert, versteh ich auch noch.
  • Apple sollte das 128GB nicht teurer machen. Sollte einfach vom Preis, wie das vorige 64GB kosten. Speicher ist relativ günstig. Und wenn der Kunde mehr Speicher hat, kauft er möglicherweise mehr im APP Store und bei iTunes.
  • Also goldenes iPhone: m.E. sicher nicht (von Apple direkt; geben tuts diese vergoldeten Devices ja bereits seit einigen Modellen). 128GB iPhone: kann ich mir gut vorstellen und halte ich auch für sinnvoll. Als Begründung für diesen Denkansatz kann man z.B. die bereits erfolgte Einführung eines 128GB iPad anführen. Mir wärs am liebsten, wenn das 128GB iPhone das 64er ersetzt und gleich im Preis bleibt. Dann würde ich zum 32er oder max. zum 64er greifen und mehr zum gleichen Preis erhalten. Denn 64 oder gar 128GB brauch ich vll. am iPad, aber nicht am iPhone.