ipad_mini3

Es wäre etwas optimistisch zu glauben, dass die iPad-Sparte bei Apple im Moment sehr gut funktioniert. Die Verkaufszahlen sind leicht rückläufig und auch die Verkaufszahlen im wichtigen Weihnachtsquartal scheinen nicht überragend zu sein. Somit ist das iPhone im Moment das wichtigste Geräte bei Apple und man kann nicht mehr so stark auf das iPad bauen. Aus diesem Grund haben wir uns gefragt ob das iPad Pro, welches noch nicht bestätigt worden ist, die Sparte etwas aus den sinkenden Zahlen holen kann?

Es spricht nicht jeden an
Wahrscheinlich wird man mit dem iPad Pro einen Erfolg verbuchen können, aber Apple wird sich die Kunden auch von einer anderen Sparte abziehen. Analysten gehen davon aus, dass viele MacBook Air 11-Zoll-Käufer eventuell auf das iPad Pro wechseln könnten, da diese Nutzer ein kleines Display haben möchten und die Mobilität genießen. Somit könnte Apple diese Sparte mit der Veröffentlichung schwächen. Neukunden wird man sicherlich auch gewinnen können, aber diese Zahl werden sich auch in einem gewissen Rahmen bewegen, der nicht weltbewegend sein wird.

Was meint ihr?

TEILEN

6 comments

  • Der größte Computerhersteller ist zur Zeit Lenovo. Apple verkauft mit dem iPad mehr Tablets, als Lenovo mit Tablets, Rechner und Laptops zusammen. Und das, obwohl Lenovo extrem an der Preisschraube dreht. Denkt ihr nicht, dass diese Zahlen reichen ? Das diese Zahlen unmöglich zu halten sind, auf ewig ? Apple hat sich ein weiteres Standbein aufgebaut, dass alle paar Jahre aktualisiert wird. Und jupp, dass Pro könnte den leichten Fall etwas ausbremsen. PS. Ich benutze mein iPhone und iPad zu 99 %, für das, was ich vorher mit dem iMac gemacht habe. Den iMac nutze ich eigentlich nur noch zum synchronisieren und Speichern. Aber verzichten kann und will ich auf ihn nicht.
  • ich warte sehnsüchtig auf ein ipad mit funktionierender stifteingabe (exakt! nicht so schwammig und ungenau wie derzeit) wenn's das iPad pro in den nächsten Monaten kann, dann ist's gekauft, ansonst muss was anderes her