Wie nun bekannt wurde, hat Apple mit verschiedenen Herstellern von Komponenten für das iPad neue Preisverhandlungen betrieben. So sollen verschieden Komponenten wie Akku oder auch verschieden Chipsätze günstiger im Einkauf werden. Apple strebt hier ca. 10% Ersparnis zum jetzigen Preis an und könnte dadurch das iPad günstiger an den Kunden bringen.

Was natürlich auch sein kann ist, dass Apple die Gewinnspanne beim iPad erhöhen möchte, um dadurch noch bessere Quartalszahlen aufzuweisen. Fakt ist, dass das iPad 2 um ca. 30 Us Dollar teurer ist als das iPad der ersten Generation – vielleicht versucht Apple hier auf das gleiche Niveau zu kommen. Wir dürfen also gespannt sein, ob Apple wir ein iPad für 399 € anbieten kann oder nicht.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel