Windows 8 Logo News Mac Deutschland

Anscheinend haben sich die Preise von normalen 10-Zoll-Tablets nun auch eingependelt. So hat man auf der IFA die ersten, auf Windows 8 basierenden, Tablets gesehen wie zB das ATIV Tab von Samsung. Laut Samsung will man mit diesem Gerät direkt in Konkurrenz von Apple gehen und den Preis auch auf die Preisstruktur von Apple anpassen. Das Gerät soll es mit einem ARM-Prozessor und 16 GB Speicher schon für unter 500 Euro zu kaufen geben. Doch es geht auch ein bisschen teurer. Die High-End-Geräte von Asus oder Samsung sollen nicht unter 1000 Euro kosten und eine Alternative zum Netbook oder Ultrabook darstellen. Man versucht auch hier dem kalifornischen Konzern das Wasser abzugraben. Ob solche Hybrid-Books dem Macbook Air gefährlich werden können, wird sich noch zeigen.

Windows breit aufgestellt!
Erstaunlich ist, wie viele Hersteller auf der IFA mit einem Windows 8-Tablet aufgewartet haben. Anscheinend versucht man sich auch in Sachen Betriebssystem neu umzusehen und schiebt Android etwas in den Hintergrund. Für Microsoft wäre dies nun die Chance, mit einem sehr guten Betriebssystem zu überzeugen und auch die Hersteller mit guten Verkaufszahlen an die Software zu binden. Ob Apple darunter leiden wird, ist natürlich noch nicht abzusehen. Laut Experten geht der Erfolg von Microsoft aber eher zu Lasten von Android, als zu Lasten von iOS.

TEILEN

Ein Kommentar

  • Also was man bisher von 8 RT gesehen hat ist sehr gut. Klar, MS ist nicht radikal, deswegen ist die alte Oberfläche manchmal noch vonnöten aber RT muss sich nicht vor dem normalen Windows 8 verstecken. Aus meiner Sicht bieten die Hersteller nur Android an weil die einzige alternative bisher Windows 7 war. Windows 8 ist da die Rettung. Und ich glaube nicht das die Tablets eine Konkurrenz zu den Ultrabooks darstellt. Man kann es drehen wie man will, wenn man eine gute Tastatur braucht ist das billigste Ultrabook besser als die teuerste Bluetooth Tastatur fürs Tablet.