ipad_mini_smart_cover

Die Verkaufszahlen der aktuellen iPad-Serie sind nicht gerade berauschend und unter 10 Millionen Stück pro Quartal gesunken. Das bedeutet, dass Apple weltweit in einem Monat nur noch ca. 3 Millionen Geräte verkauft. Im Vergleich zu anderen Herstellern ist dies zwar immer noch viel, es darf aber nicht vergessen werden, dass Apple zu seinen besten Zeiten (Q1 2014) über 26 Mio. iPads verkaufen konnte.

Der steile Aufstieg des iPads hat Apple sicherlich stark geholfen, doch nun scheint der Hype wieder vorbei und eine gewisse Sättigung des Marktes eingetreten zu sein. Tim Cook spricht immer davon, dass das Business erst aufgebaut wird und man noch etwas Geduld mitbringen muss, um das große Ganze zu sehen. Viele Analysten sehen aber einen ähnlichen Abstieg des Gerätes wie beim iPod touch oder der gesamten iPod-Serie. Auch das iPad Pro kann hier nicht mehr viel ausrichten, da Apple hier auf den „Pro-Bereich“ abzielt und eher mit verhaltenen Absatzzahlen gerechnet werden kann.

Wird es nächstes Jahr etwas komplett Neues geben?
Einige Apple-Experten gehen davon aus, dass Apple noch ein Ass im Ärmel hat und dieses nächstes Jahr ausspielen muss. Die Fakten, dass das iPad Air 2 nicht aktualisiert worden ist und dass man das iPad Mini 4 an das iPad Air 2 angeglichen hat, sprechen dafür, dass Apple etwas in der Hinterhand haben muss. Vielleicht wird Apple im nächsten Jahr ein iPad aus dem Hut zaubern, welches komplett überarbeitet ist und mit einem komplett neuen Design versehen wird. Hier können wir uns dann vorstellen, dass Apple wieder neue Verkaufsrekorde aufstellen kann.

TEILEN

6 comments

  • Wenn jeder morgen ein ipad kaufen würde auf der welt, dann gint es keinen grund übermorgen wieder eins zu kaufen. Ewiges wachstum gibts nicht wie die vorredner schon erwähnen. Wie war das in wirtschaftskunde. Bei mehr geld steigen zwar die ausgaben für nahrungsmittel aber diese erreichen schnell den maximalen punkt. Geld fließt in andere produkte. Ein ipad ist auch nur ein computer der so gut genutzt wied wie die software die er installiert hat. Ob mini, 2, 3, 4 oder ipad air , 2 sie machen alle das gleiche. Und auch android tabletts machen alle das gleiche. Smartphones wechselt man häufiger
  • Der Markt ist gesättigt, es gibt eben kein ewiges Wachstum. Man muss hier nicht wieder den Untergang des iPads herbeireden, nur weil es keine Verkaufsrekorde gibt. Apple kann gerne versuchen, durch eine Preissenkung neue Marktanteile zu gewinnen. Aber auch die werden schnell genommen sein und irgendwann ist Schluss mit Wachstum. Freut euch doch über den Marktanteil des iPad statt euch immer auf die Verkaufszahlen zu konzentrieren. Die sind (außer bei einem Neuprodukt) absolut nichtssagend.
  • Selbst wenn Apple noch was in der Hand hat, dass iPad nächstes Jahr gigantisch neu kommt, sie ca 50 Millionen pro Quartal verkaufen, wird der Markt danach auch gesättigt sein. Das wird dann nicht jedes Jahr so weiter gehen. Die Menschen kaufen immer mehr Produkte. Da ist der Rechner, Laptop, Tablet, Smartphone, TV Box, MP3 Player, Smartwatch. Bald noch Brillen und weiteres. Nicht jeder kauft jedes. Jedes wird ab und zu erneuert. Mal früher, mal später. DAS ist das große Ganze.