Steve Jobs hat es bei der Vorstellung des ersten iPads schon in einem Interview prophezeit und keiner hat im geglaubt, dass die Tablets den herkömmlichen PC ablösen werden. Nun hat sich einer der führenden Experten der Agentur Gartner zu diesem Thema geäußert und legt das erste Mal harte Fakten auf den Tisch. Demnach ist der Tabletmarkt in den letzen Jahren von 0 auf über 190 Millionen verkaufte Geräte gestiegen. Angefangen hat dieser Trend natürlich mit dem iPad und wird von anderen Herstellern wie Amazon oder Google nur weiter gefördert.

Der PC-Markt hingegen schrumpft seit einigen Jahren stetig. In diesem Jahr schrumpfte der Markt um satte 3,5 Prozent auf nur noch 330 Millionen verkaufte Geräte. Damit ist die Kluft zwischen den beiden Sparten deutlich geringer geworden als noch vor einigen Jahren. Laut Gartner wird dies in den kommenden Jahren noch viel „enger“ werden und es ist unausweichlich, dass die Tablets den normalen PC-Markt überholen werden. Der Wandel soll aber langfristig stattfinden und nicht binnen weniger Jahre.

Wie seht ihr das? Tablet oder PC?

TEILEN

12 comments

  • Ne also das ist kompletter Blödsinn. Ein Tablet kann einen PC gar nicht ersetzen. Sobald man mehr machen will als Emails lesen, Internet Surfen oder Videos ansehen kann das Tablet nicht mehr mithalten. Zum arbeiten wäre ein Tablet unmöglich und der Bildschirm viel zu klein. Wie schon einige Vorredner gesagt haben die lebensspanne von PC's ist einfach höher geworden. Ich erneuere meine Komponenten nur noch alle 2-3 Jahre. Früher mal als Wettrüsten noch der stand der Dinge war musste man seinen Rechner ja mindestens jedes Jahr oder mit jeder Windows Version erneuern. 8-)
  • Wenn man wenigstens einen externen Brenner anschließen könnte. ;-) Man braucht den Rechner trotzdem, um sein iPad (Mini), iPhone, iPod, iWatch und Co zu synchronisieren. Natürlich braucht man nicht immer den neusten High end Rechner.
  • Ich kann mir das eigentlich ganz gut vorstellen. Für mich persönlich zwar eher weniger aber für die "breite Masse" definitiv! Seit ich uns ein iPad gekauft habe liegt der (Win7-)Laptop meiner Frau nur noch als Staubfänger rum. Und so geht es eigentlich den meisten. Emails checken, Surfen, Facebook... mehr machen die meisten eh nicht. Wozu also so ein großes stromfressendes Teil hinstellen? Das iPad ist schnell eingesteckt und mitgenommen. @ Sascha Migliorin: Das 1,2,3 oder mehr TB mal auf ein Tablet kommen halte ich gar nicht für sooo unmöglich. Meine erste Festplle war 30cmx30cmx6cm und hatte sage und schreibe 20 MB. Wenn ich dagegen heutzutage ne Mini SDHC mit 32GB sehe... CDs brennen kann man mit einem Tablet wie du schon geschrieben hast nicht, aber das kann man mit dem neuen iMac auch nicht mehr, zumindest nicht ohne externes Laufwerk. Das erinnert mich daran wie alle Apple ausgelacht haben weil sie kein Diskettenlaufwerk mehr integriert haben. Ich habe mich schon gefragt was der Blödsinn soll kein CD/DVD Brenner mehr im Com zu haben. Allerdings hab ich mir überlegt wann ich mein Laufwerk mal benutze. Grob geschätzt 5x im Jahr und das nur um mir ne neue CD fürs Auto zu brennen, weil mein hochmodernes Geschäftsauto *hust* keinen USB oder iPod Adapter hat.
  • Man kann kein iPad ohne Rechner benutzen. Also geht es nicht. Wie will man mal eine CD oder DVD brennen ? Wie will man eine CD auf das iPad machen ? Wie soll man 2-3TB auf das iPad machen ? So schnell wie Apple mit der Speichervergrösserung ist, würde das mindestens 20-30 Jahre dauern. Speicherkarte ist noch nicht mal erlaubt. Bis das iPad mal 2TB hätte, bräuchte ich 200TB.
  • Ich weiß nicht, wie man auf so eine Überschrift kommt. Wie soll das iPad, einen Computer ablösen ? Hat es 2-3TB ? Es hat noch nicht mal USB. Es kommt halt zusätzlich zum Computer. Man kann das iPad noch nicht mal ohne Computer benutzen. Man kann seinen Computer länger benutzen. Das Geld, was man am iPad/Mini ausgibt, spart man am Rechner. Kauft man sich alle 10 Jahre einen, anstatt alle 5 Jahre. (Einfach mal eine Zahl in Raum geworfen)
    • da steht ja nicht das es von heute auf morgen so sein wird, WENN ein iPad mal 1-2TB speicher hat und desktop leistung mit bringt, überlege ich es mir nochmal ob ich nicht doch auf einen stand-pc verzichte.. usb wird doch auch immer unnötiger, wireless ist das zauberwort ;)
  • Also ich finde man sollte den ansatz vom ubuntu betriebssystem weiter verfolgen. Wenn die tablets stark genug sind und genügend speicher haben einfach ein os x mit drauf packen und wenn man dann sein ipad/iphone an eine docking station mit maus und bildschirm steckt einfach dashöher wertigebetriebssystem starten und über das arbeiten.
  • ein iPad reicht heute schon für viele menschen aus. in der zeit auf der ich auf meinen neuen iMac gewartet habe bin ich auch ganz gut nur mit iPad zurecht gekommen, und wenn man auf den dingern irgendwann vielleicht auch mal 1TB ssd speicher hat (geiiil ^^) und leistungsmäßig den pc auch immer näher kommt, kann ich mir schon vorstellen das ich in 8 jahren vielleicht schon ohne iMac lebe.. aber noch is es nicht soweit und ich liebe meinen iMac ^^
  • Ja gut es ist vielleich auch ein bisschen klar warum der Markt schrumpft. Heute werden PC Teile immer besser und halten länger als alte, wenn man dann einen neuen PC gekauft kat muss man ja nicht sofort das nächste Jahr einen neuen kaufen. Ich habe meinen PC schon sehr lange und ich kann noch immer Spiele mit einer sehr hohen Grafikanforderung spielen.
  • Das glaub ich nicht, ein Tablet hab ich nur dabei wenn ich fix unterwegs was brauch zum surfen oder Email ansehen. Aber auch das mach ich unterwegs eigentlich nur mit dem iPhone. Nichts kann meine Mac`s als Arbeitsplatzrechner ersetzen. Und auf lange Sicht gesehen wird das Tablet auch weiterhin diese Stelle füllen, den bis dahin wird es neue Desktopsysteme geben die kaum noch den jetzigen gleichen werden.
  • Sobald die Anforderungen über Mails abrufen, internet surfen und Bilder anschauen hinaus gehen kann ich mir es nicht vorstellen. zum Beispiel Bildbearbeitung mit Adobe Lightroom oder Photoshop kann ich mir mit einem Tablet gar nicht vorstellen.