Bildschirmfoto 2013-10-23 um 07.24.41

Gestern hat Apple überraschend dem neuen iPad einen neuen Namen verpasst und somit die Nummerierung des iPads endgültig gebrochen. Das iPad der fünften Generation – alias iPad Air – hat seinen Namen aufgrund des extremen Gewichtsverlusts erhalten. Genau so, wie Apple es beim MacBook Air gemacht hat. Apple hat sich hier ordentlich angestrengt man kann nicht verleugnen, dass 469 (Wi-Fi) bzw. 478 (Wi-Fi + Cellular) Gramm sicherlich sehr wenig Gewicht für ein Tablet dieser Größe (Höhe: 240 mm, Breite: 169,5 mm, Tiefe: 7,5 mm) ist. Zusätzlich muss man bedenken, dass das iPad noch aus Aluminium gefertigt ist und dies deutlich schwerer ist Plastik.

Doch nun zu den technischen Details:
Apple hat sich hier auf die neue Technologie des iPhones gestürzt und einen A7-Prozessor verbaut, der mit dem bereits bekannten M7 Coprozessor im Einklang steht. Diese Kombination ermöglicht es, alle Daten zu erheben und das auch im Stand-By. Im Bereich der Kameras hat Apple leider nicht so viel erneuert und setzt weiterhin auf eine 5 Megapixel-Kamera und eine verbesserte iSight-Kamera (genaue Infos siehe Abbildung unterhalb. In diesem Segment hat man sich deutlich mehr erwartet. Ansonsten konnten keine großen Überraschungen präsentiert werden.

iPad Air - Kameras

Wo ist die Farbe Gold?
Vielleicht war Apple vom Erfolg des goldenen iPhones so überrascht, dass man bei der Produktion des iPads nicht mehr darauf reagieren konnte und man dieses Modell vielleicht nachreichen wird. Die Produktfotos sind laut Angaben echt und man geht davon aus, dass man in den nächsten Monaten vielleicht damit rechnen kann.

TEILEN

13 comments