Apple ist ja bekannt, dass alles von A bis Z durchgeplant ist. Dies gilt auch für die verschiedenen Retail-Seller in ganz Europa. Nun hat einer der größten Retail-Seller in Europa verkündet, dass Apple angeordnet habe, den Schauplatz für die verschiedenen iPad-Modelle deutlich zu erweitern. Erstaunlich ist zudem, dass die Umbauarbeiten bis spätestens 12. September (hier wird die Keynote stattfinden) abgeschlossen werden müssen. Grund dafür wird wahrscheinlich das erweiterte Angebot von Apple sein, welches auf der Keynote vorgestellt werden wird. Auch für das kommende iPhone wird mehr Platz in Anspruch genommen. Somit dürfte klar sein, mit welchen Produkten wir zu rechnen haben.

MacMini und Mac Pro fliegen raus!
Irgendwoher muss der Platz für die neuen iPads genommen werden. Apple streicht einfach den Schauraum für die MacMini und auch Mac Pro Modelle. In gewissen Geschäften werden die Geräte überhaupt nicht mehr ausgestellt. Dies zeigt erneut, in welche Richtung sich Apple in den nächsten Jahren oder vielleicht Jahrzehnten entwickeln wird. Die iOS-Schiene wird für den Konzern immer wichtiger und man versucht immer mehr die breite Masse mit den Produkten zu beliefern. Wir werden sehen, welche Produkte als nächstes in „Vergessenheit“ geraten werden (der iMac ist ein guter Kandidat dafür).

TEILEN

Ein Kommentar