Ping jetzt auch auf dem iPad vorgestelltWie wir heute auf dem redaktionseigenen iPad festgestellt haben, hat Apple ohne ein Softwareupdate Ping auf dem iPad integriert. Nun ist es möglich direkt aus der iTunes App Musik zu teilen oder zu favorisieren. Auf dem iPhone ist der „Ping Button“ schon seit ein paar Wochen integriert.

Von der Funktionalität ist alles beim Alten geblieben. Man kann Künstlern folgen und dessen Musik markieren. Auch die Twittereinbindung (wir haben gestern berichtet) ist inkludiert. Apple versucht damit den Ping Dienst populär zu machen. Ob Ping jemals eine Größe wie Facebook oder Twitter erreichen wird ist noch unklar.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel