0a507542cd4f2e2db14dfd2b87bcd92d

Der Bereich „Fitness“ ist bei vielen Apple-Fans ein großes Thema und allgemein wird vermutet, dass sich Apple in Zukunft sehr intensiv damit beschäftigen wird. So haben sich auch viele Entwickler und Designer an dieses Thema gewagt und einen ersten Blick auf die neue Healthbook-App gemacht. Das Design finden wir ganz gut gelungen, jedoch zu sehr an bestehende Apps wie etwas Passbook angelehnt. Wir hoffen natürlich, dass Apple dies nicht genau so handhaben wird, wie es bereits veröffentlicht worden ist.

fc86ae815a827fa9ea769913be11a386

Viele Funktionen in einer App
Natürlich gibt es für Apple und die verschiedenen Entwickler ein großes Problem an dem gearbeitet werden muss. Viele Informationen werden direkt über die App abgefragt und wahrscheinlich auch wiedergeben. So muss dies sehr platzsparend entwickelt und entworfen werden. Mit einer Reiterkategorie kann dies natürlich sehr gut gemeistert werden, aber es sieht einfach nicht so gut aus.

 

QUELLEBehance
TEILEN

2 comments

    • Die Einstellung finde ich schade. Jeder sollte wenigstens etwas Fitness in seinen Alltag einbauen. Ich bin sehr gespannt, was Apple da letzendlich umsetzten wird. Eine Mischung aus GPS-Tracker und Bewegungssensor ist klasse. Ich habe zwar eine GPS Uhr zum Joggen, im Studio auf dem Laufband nutzt mir diese allerdings nichts. Da verwende ich das NikeFuel Band. Das ist allerdings für draussen wieder sehr ungenau.