iphone_5s_5c

Es ist wieder soweit, die Urlaubszeit beginnt und in der österreichischen Tarifwelt hat sich einiges verändert. Drei hat sein „3 like home“ nur noch für Bestandskunden und bietet es nicht mehr für Neukunden an. Auch A1 oder T-Mobile sind mit den Tarifen ordentlich nach oben gegangen obwohl seitens der EU immer günstigere Roaming-Gebühren vorgeschrieben werden. Dennoch ist das Surfen im Ausland immer noch sehr teuer und man kann sich hier mit einem kleinen Flat-Tarif behelfen. Wir haben dazu einen kleinen Check durchgeführt und die billigsten Tarife herausgesucht.

DREI: 250 MB Auslandsdaten -> € 15 pauschal (monatlich kündbar) oder 50 MB für 7 Tage um 6 Euro
A1: 300 MB Auslandsdaten -> € 29,90 pauschal (monatlich kündbar)
T-Mobile: 200 MB Auslandsdaten -> € 20 pauschal für 7 Tage

Wenn man also die drei großen Betreiber unter die Lupe nimmt, kann man sagen, dass man nur bei „Drei“ einen attraktiven Tarif spendiert bekommt, den man sich auch leisten kann. T-Mobile ist im Mittelfeld und A1 kann in diesem Bereich überhaupt nicht mit der Konkurrenz mithalten.

TEILEN

2 comments

  • "[...] A1: 300 MB Auslandsdaten -> € 29,90 pauschal (monatlich kündbar) T-Mobile: 200 MB Auslandsdaten -> € 20 pauschal für 7 Tage [...] T-Mobile ist im Mittelfeld und A1 kann in diesem Bereich überhaupt nicht mit der Konkurrenz mithalten." Oje. Also das mit Mathe ist nicht so euer Thema, oder? ;-) 300MB kosten bei A1 ca. EUR 30,- 200MB kosten bei T-Mobile ca. EUR 20,- Im Verhältnis ist dasselbe (ca. EUR 10,- pro 100MB), nur dass die 200MB bei T-Mobile nur für 7 Tage gelten, statt wie bei A1 einen ganzen Monat. Das heißt, nach 7 Tagen wird man bei T-Mobile erneut mit EUR 20,- zur Kasse gebeten, ob das Guthaben aufgebraucht ist oder nicht. Außer man begnügt sich nach diesen 7 Tagen mit einer Surfgeschwindigkeit von 64kb/s. Natürlich kriegt man bei erneuter Anmeldung des Pakets auch nochmal die 200MB, man wäre aber evtl. auch mit den restlichen MB der ersten 20MB über die ganze Zeit des Auslandsaufenthaltes (der länger dauert als 7 Tage) ausgekommen. Also: was ist jetzt nochmal günstiger? :-) Und ich gebe auch Eugen recht, die Sache mit dem alternativen Anbieter im Ausland wäre in Bezug auf das "How to" wirklich interessant. Danke und LG, Carina
  • Seit 1.7. sollte es doch möglich sein, fürs Ausland auf meine vorhandene SIM einen alternativen Anbeiter zu buchen. Zumindest schreibt die EU das vor. Wäre wohl interessant, wenn ihr mit einem Beitrag auf dieses Thema eingehen könntet Danke