Anscheinend haben Microsoft, Nokia und Samsung einen Narren an Apple gefressen und müssen immer wieder große wie auch kleine Seitenhiebe gegen das Unternehmen in ihrer Werbung integrieren. Diesmal hat sich Microsoft  gerade großartig angestrengt um die Marke Apple zu schützen oder zu schonen. Vielmehr zeigt man direkt das iPad und versucht mit mäßig begabten Schauspielern das neue Surface zu bewerben.

Microsoft holt sich wieder einen Punkt aus dem gesamten Paket von Windows 8 heraus welches auf dem iPad nicht funktioniert, nämlich Multitasking. Hier hat Apple sicherlich noch Nachholbedarf, dennoch setzt es Microsoft so in Szene als würde das Feature auf dem iPad überhaupt nicht funktionieren. Wir sind sehr gespannt, wann Microsoft endlich eigene Werbung schaltet ohne auf andere Konkurrenten abzuzielen.

TEILEN

10 comments

    • Ist mir gar nicht aufgefallen. Denkst du Microsoft hat etwas gegen kleine Leute? Was auch komisch ist, einer trägt eine Brille, der andere nicht. Was will MS DAMIT sagen? IRONIE OFF Leute das ist ein Werbespot. Die Schauspieler sind wahrscheinlich im Bezug auf das Zielpublikum ausgewählt worden und sollen den Mann im mittleren Alter mit bescheidenen technischen Kenntnissen ansprechen. Kleiderwahl, Kleiderfarbe sowie Körpergrösse spielen eine kleine Rolle, stechen auch nicht besonders heraus. Die Botschaft steht im Vordergrund.
  • In Amerika ist die Werbementalität halt anders. Hier wird immer versucht, die Konkurrenz miteinzubauen (vergleichende Werbung). Das sind wir nicht gewohnt, aber dort ist es eben ganz normal und auch nicht verpöhnt. Apple hat das ja auch gemacht, ich denke da an die genialen PC vs. Apple Ads, die ja auch nicht immer ganz der Realität entsprachen (aber einfach köstlich waren).
  • Sorry aber die Werbung wiederspiegelt die Realität. Apple könnte einiges an Funktionalität und Useability von Microsoft lernen. Im Werbespot wurde ein grosses Manko von iOS gekonnt in den Vergleich gezogen. Macmania entwickelt sich allmählich in ein Newsportal, dessen Sichtweise mehr von blindem Gehorsam statt von kritischer Selbstreflexion geprägt ist. Ich bin mir nicht sicher, ob dies der Seite an sich gut bekommt.
    • Sehe ich auch so. Im Video wird es genau so dargestellt, wie es in der Realität ist: "I can hear you, but the video stopped." Multitasking ist sicher ein Punkt, wo Apple starken Nachholbedarf hat. Das hat Microsoft bei Windows 8 eigentlich ganz gut gelöst mit diesem geteilten Bildschirm.