Nach Sharp kommt nun ein weitere Displayhersteller ins Straucheln. LG musste im ersten Quartal ein Minus von 74 Prozent verbuchen und gibt an, dass die niedrigen Bestellungen von Apple größtenteils für dieses starke Minus verantwortlich sind. Die geringere Nachfrage bei iPad und iPhone führten dazu, dass Apple die meisten Bestellungen bei LG stornieren musste und das Unternehmen nicht schnell genug neue Kunden an Land ziehen konnte, um dieses Minus zu kompensieren.

Hoffnung auf neue Produkte!
Dennoch sieht LG in eine rosige Zukunft. Sollte Apple tatsächlich in den nächsten Monaten neue Produkte auf den Markt bringen, werden die Geschäftszahlen von LG wieder deutlich besser. Auch neue Produkte wie die iWatch könnten das Ergebnis von LG positiv beeinflussen.

Abhängig von Apple!
Nach Sharp und Foxconn ist LG die nächste große Firma, die immer stärken von Apple und dem iPhone abhängig ist. Viele Analysten sehen hier aber ein sehr großes Problem. Sollte Apple nicht mehr die Absatzzahlen erreichen wie gewohnt, dürfte es den anderen Zulieferern auch schlecht gehen und dies könnte die Wirtschaft stark treffen. Daher sind die Unternehmen nun auf der Suche nach neuen starken Partnern, wie Samsung oder HTC.

TEILEN

2 comments