Schon einige Blogs haben sich gefragt, warum Apple die Rückseite des neuen iPhones in einer anderen Farbe darstellt. Viele vermuten hier ein Design-Element, andere sind sich sicher, dass Apple genau hier ein Keyfeature verbauen könnte. Grund für diese Annahme sind nun aufgetauchte Patente, die einen Touchscreen auf der Rückseite von iOS-Devices zeigen. Der Touchscreen soll dazu verwendet werden, dass man „Shortcuts“ auf die Rückseite verlagern und damit zB Spiele steuern kann. Dadurch würde Apple eine noch nie dagewesene Spielekonsole auf den Markt bringen.

Auch für das iPad wäre diese „Erfindung“ sehr praktisch, da man auch hier sehr gut damit spielen könnte. Wie Apple dies ermöglichen will, ist im Patent nur sehr schematisch dargestellt und wir können leider nur sehr wenig Informationen herausholen. Klar ist, dass der User die Hot-Keys selbst belegen kann und dadurch ein individualisiertes Tablet haben würde. Ob dieser Touchscreen auch für die Bedienung oder Eingabe auf einem Mac gedacht ist, ist leider nicht geklärt. Wir finden es aber sehr interessante These, dass das iPhone vielleicht einen zweiten Touchscreen spendiert bekommen würde.

TEILEN

2 comments

  • Das wäre aber auch bei einem neuen iPad ein gutes Patent. Wäre das Display einmal ohne Rand, könnte man auf der Rückseite prüfen wo das iPad gehalten wird und dadurch die "Eingabe" gegenüber, wo der Daumen liegt ignorieren. Ich glaub diese Idee melde ICH gleich als Patent an. :-)